Angebot für Familien: Im Landkreis gibt es bislang fünf Großtagespflegen. Eine davon ist die Lenggrieser „Wichtelvilla“ (Foto). Im Landratsamt soll nun eine weitere Einrichtung entstehen, in der Tagesmütter Kinder im Krippenalter betreuen. Foto: arp/Archiv

Behörde wird familienfreundlicher

Platz für Kinder im Landratsamt

Bad Tölz – Das Landratsamt wird als Arbeitgeber familienfreundlicher: Der Bau- und Schulausschuss sprach sich am Montag einstimmig für die Einrichtung einer Kinderbetreuungs-Einrichtung in der Kreisbehörde aus.

Geht alles nach Plan, kümmern sich hier ab Herbst 2016 zwei Tagesmütter um den Nachwuchs der Mitarbeiter.

Das Konzept der sogenannten Großtagespflege erläuterte Susanne Dichtl vom Jugendamt. Demnach könnten in der Einrichtung bis zu 16 Kinder im Alter bis drei Jahren betreut werden – jeweils höchstens zehn Mädchen und Buben gleichzeitig. „Geführt wird die Großtagespflege von zwei selbstständigen qualifizierten Tagesmüttern, von denen eine Erzieherin sein muss.“ Das Jugendamt bezahle den Tagesmüttern 5,25 Euro pro Kind und Stunde sowie anteilig Krankenversicherung und Altersvorsorge sowie komplett die Unfallversicherung. Die Kosten für die Eltern liegen Dichtl zufolge bei 320 Euro im Monat bei einer Betreuung von 40-Stunden pro Woche – Essen und Windeln inklusive. Sie könnten sehr flexibel die Betreuungsstunden buchen, die zu ihren Arbeitszeiten passen.

Für das Landratsamt entstünden einmalig Kosten für Umbau und Einrichtung der Räumlichkeiten (aktuelle Kalkulation: 260 000 Euro). Danach würden die Tagesmütter für die 75 bis 80 Quadratmeter etwa 500 Euro Miete bezahlen. Die Vorteile für die Behörde liegen aus Dichtls Sicht auf der Hand: „Für die Mitarbeiter ist ein schnellerer Wiedereinstieg nach der Babypause möglich. Die Mitarbeiter sind zufriedener, die Bindung an den Arbeitgeber ist höher, und es gibt weniger Fehlzeiten.“

Auch Landrat Josef Niedermaier sah in dem Betreuungsangebot „einen Riesenschritt, um geeignetes Personal zu finden und zu halten“. Und attraktiv für Bewerber möchte das Landratsamt sein, denn aktuell werden besonders für den Bereich Asyl viele neue Mitarbeiter gesucht. Genau darin sah Thomas Holz (CSU) aber auch ein Problem. Gerade weil viele Menschen neu eingestellt werden, fragte er, ob realistischerweise schon ab Herbst 2016 der Platz für die Großtagespflege vorhanden sei. Niedermaiers Antwort: „Wenn wir es aufschieben, werden wir unglaubwürdig. Wir haben keine Zeit zu verlieren.“

Andreas Steppan

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Montagabend
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Montagabend
Beste Bedingungen an der Isar in Bad Tölz: Zeit für ein erfrischendes Bad!
Beste Bedingungen an der Isar in Bad Tölz: Zeit für ein erfrischendes Bad!
Überirdisch schöne Musik
Bevor der Tölzer Knabenchor am  Dienstag, 27. Juni, zu seiner Reise nach Rom aufbricht, um für Papst Franziskus zu singen, war der Päpstliche Chor der Sixtinischen …
Überirdisch schöne Musik
Ex-Löwe Korbinian Holzer verlängert bei Anaheim um 2 Jahre
NHL-Eishockey-Spieler Korbinian Holzer, der einst im Nachwuchs der Tölzer Löwen spielte, hat seinen Vertrag bei den Anaheim Ducks um zwei Jahre verlängert. Der …
Ex-Löwe Korbinian Holzer verlängert bei Anaheim um 2 Jahre

Kommentare