Clubverbot: Die „Kult“-Betreiber Bernd Aulfes (li.) und Jörg Harth müssen sich nun ein anderes Konzept überlegen. arp/a

Raucher-"Hickhack" stört die Wirte

Bad Tölz - Und nochmal: Zum 1. August wurde das bayerische Nichtraucherschutzgesetz erneut geändert. Die Wirte sind wenig begeistert vom "größten Irrsinn in der gastronomischen Geschichte".

So zumindest urteilt Gerald Böllinger, Inhaber von "Böllinger Essen und Trinken" am Tölzer Amortplatz, über die Gesetzesänderung. Seiner Meinung nach solle jeder Wirt selbst entscheiden können, ob geraucht wird oder nicht. "Jeder Gastronom kennt doch sein Klientel am besten". Wenig erfreut ist auch Monika Poschenrieder, Kreisvorsitzende des Hotel- und Gaststättenverbandes, über den "Rauchsalat". Und Henning König, Inhaber des Tölzer "Treibhauses" wünscht sich nicht allein "endlich eine klare Ansage nach dem ganzen Hickhack". (stb)

Auch interessant

Kommentare