Die Feuerwehr musste gar nicht mehr ausrücken. der Busfahrer löschte den Motorbrand selbst. 

 Keine Verletzten

Busmotor brennt, Fahrer löscht

Reichersbeuern: Erfolgreich als Feuerwehrmann hat sich am Freitag ein Tölzer Busfahrer bei einem Motorbrand betätigt. Fahrgäste kamen nicht zu Schaden.

Der 39-Jährige Tölzer befuhr mit seinem Linienbus am Freitag um 10.50 Uhr die Bundesstraße 472 von Tölz in Richtung Waakirchen. Auf Höhe der Abfahrt Reichersbeuern-Ost bemerkte er, dass der Motor qualmte. Der Busfahrer blieb ruhig, fuhr an den Fahrbahnrand und konnte den Feuer selbst löschen. Es wurde niemand verletzt. Die Fahrgäste konnten ihre Fahrt mit herbeigerufenen Taxis zu ihren Zielorten fortsetzen. Ein Abschleppunternehmen barg den Bus. Wie die Polizei berichtet, kam es zeitweise zu Verkehrsbehinderungen auf der vielbefahrenen Ost-West-Verkehrsverbindung. An dem Linienbus entstand ein Sachschaden in Höhe von 25 000 Euro. (chs)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Traktor verliert Reifen: Stau auf der Flinthöhe
Bad Tölz - Ein Verkehrsunfall auf der Flinthöhe sorgt gerade für erhebliche Verkehrsbehinderungen in Tölz.
Traktor verliert Reifen: Stau auf der Flinthöhe
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Montagabend 
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Montagabend 
Teuerung wegen Archäologie
Mit Unverständnis hat Hermann Lappus, der Vorsitzende des Seniorenbeirats im Landkreis, auf die jüngsten Nachrichten zum Bau des Seniorenheims in Schlehdorf reagiert.
Teuerung wegen Archäologie
Knabenchor-Festival: Gäste aus China sind begeistert
Knabenchor-Festival: Gäste aus China sind begeistert

Kommentare