+
Offiziell neu im Feuerwehr-Vorstand: First R esponder-Beauftragter Luca Prisel (li.) und 2. Vorsitzender Hans Merz jun. 

Feuerwehr Reichersbeuern zieht Bilanz

Applaus für geglückten Generationswechsel

Der Generationswechsel bei der Freiwilligen Feuerwehr Reichersbeuern ist gelungen. Dies bewiesen die Berichte des Vorsitzenden Michael Malterer und des Kommandanten Thomas Eiler in der Jahresversammlung im „Altwirt“. Ihre makellose Bilanz wurde mit spontanem Applaus gewürdigt.

Reichersbeuern – Wie Eiler berichtete, wurden die drei Frauen und 43 Männer im vergangenen Jahr 96-mal zu Einsätzen gerufen. Darunter waren fünf Brandeinsätze. Im Mai musste ein Feldstadel gelöscht werden, in dem landwirtschaftliche Fahrzeuge abgestellt waren. Ein Problem dabei war, dass die Brandbekämpfung zunächst nur mit Tanklöschfahrzeugen erfolgen konnte bis eine etwa einen Kilometer lange Löschwasserleitung aufgebaut war. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Anders bei der Implosion eines Röhrenfernsehers am Silvesterabend. Der Brand sei zwar schnell gelöscht gewesen, zwei Bewohner erlitten aber starke Rauchgasvergiftungen.

75 Mal, darunter bei 54 First-Responder-Einsätzen, musste die Feuerwehr zu technischen Hilfeleistungen ausrücken. Besonders der tödliche Unfall an der östlichen Auffahrt zur B 472 mit tödlichem Ausgang hat den Feuerwehrleuten einiges abverlangt. Vorsitzender Malterer wies in diesem Zusammenhang darauf hin, dass sich die Einsatzkräfte nach psychisch schwierigen Einsätzen nicht scheuen sollten, professionelle Hilfe von der Feuerwehr in Anspruch zu nehmen.

Neben Schulungen haben die Reichersbeurer bei elf Übungen ihre Kenntnisse vertieft. Außerdem haben einige Aktive Fortbildungsmaßnahmen besucht oder ihr Können bei Leistungsprüfungen unter Beweis gestellt.

Malterer ließ außerdem die Aktivitäten des 396 Mitglieder starken Vereins, darunter 46 Aktive, Revue passieren. Besonders freute es ihn, dass der eigentlich schon abgeschriebene Christkindlmarkt in bewährter Form mit großem Zuspruch aus der Bevölkerung durchgeführt werden konnte. Ein Sorgenkind ist das VG-Turnier, bei dem die Beteiligung zu wünschen übrig ließ. „Vielleicht sollten wir uns was Neues einfallen lassen, um den Wettbewerb wieder attraktiver zu machen.“

Das Dankeschön der Gemeinde überbrachte 2. Bürgermeister Andreas Melf. „Ihr seid eine schlagkräftige, motivierte Mannschaft.“ Kreisbandrat Karl Murböck zollte ebenfalls Respekt. „Es zeugt von Größe, wenn sich junge Leute vorne hinstellen, um bei Einsätzen unter Zeitdruck Entscheidungen zu treffen.“

Am Ende stand noch eine Satzungsänderung auf dem Programm, durch die die Funktionen und die Anzahl der Vorstandsmitglieder neu geregelt wird. Die Wahl für den bisher nicht vorhandenen Posten des 2. Vorsitzenden fiel auf Hans Merz jun. Offiziell gewählt wurde Luca Prisel als First-Responder-Beauftragter. 

ps

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Am 5. Oktober dürfen die Unter-18-Jährigen zur Wahlurne schreiten
Die Stimmen haben zwar keinen Einfluss auf die Zusammensetzung des künftigen bayerischen Landtags, aber geben doch ein Bild ab, was sich Jugendliche von der Politik …
Am 5. Oktober dürfen die Unter-18-Jährigen zur Wahlurne schreiten
Kletterer kommen dem Uhu zu nahe: Sorge um Bestand am Kochelsee
Die zwei Uhu-Paare am Kochelsee sind etwas Besonderes im Tölzer Land. Eine Gefahr für sie geht jedoch von Sport-Kletterern aus, die die Tiere beim Brüten stören. Deshalb …
Kletterer kommen dem Uhu zu nahe: Sorge um Bestand am Kochelsee
Tölz live:  „Dialog Pflege“:  Sozialausschuss und Seniorenbeirat sprechen im Landratsamt
Kleiner Blechschaden da, großer Stau dort, eine Gewitterfront zieht an, ein tolles Konzert startet in Kürze. Hier gibt‘s unseren Newsblog direkt aus der Redaktion.
Tölz live:  „Dialog Pflege“:  Sozialausschuss und Seniorenbeirat sprechen im Landratsamt
Akrobatischer Schnellsprecher: Philipp Weber begeistert im KKK
Mit dem ausverkauften Auftritt des Kabarettisten und „satirischen Verbraucherschützers“ Philipp Weber vor begeisterten Zuhörern im Brauneck-Hotel feierten Sabine und …
Akrobatischer Schnellsprecher: Philipp Weber begeistert im KKK

Kommentare