+
Ein neuer Ortsverband der Grünen entsteht im Isarwinkel

Greiling, Reichersbeuern & Sachsenkam

„Der Jugend eine Stimme geben“ - Ein neuer Ortsverband der Grünen entsteht im Isarwinkel

  • schließen

Drei Orte im Isarwinkel haben beschlossen: Sie gründen einen Grünen-Ortsverband. Sie wollen auch der Dorfjugend eine Stimme geben.

Greiling/Reichersbeuern/Sachsenkam– Die politische Landschaft im Isarwinkel färbt sich immer grüner. Bei der Europawahl am 26. Mai wählten insgesamt 491 Personen in Greiling, Reichersbeuern und Sachsenkam die Grünen. Fünf jahre zuvor waren es nur 206 gewesen. Das gestiegene Interesse an grünen Themen manifestiert sich jetzt in der Gründung eines neuen Ortsverbands. Rund ein Dutzend Bürger trafen sich am Donnerstagabend im Reichersbeurer „Altwirt“ und beschlossen: „Ja, wir werden aktiv“, berichtet die Mit-Initiatorin Maria Demmel aus Sachsenkam. Am 11. Juli ist die Gründungsveranstaltung im Sachsenkamer „Neuwirt“.

In der Verwaltunsgemeinschaft war bei der EU-Wahl dennoch die CSU die stärkste Kraft (1206 Stimmen). Das mache laut Demmel aber nichts aus: „Wir sagen jetzt nicht, wir kommen und machen die CSU fertig“, so die 47-Jährige, die als Erzieherin und Kunsttherapeutin arbeitet. „Die haben ja inzwischen auch schon einen Öko-Gedanken“, sagt Demmel. Sie und ihre zukünftigen Parteigenossen wollen die „grüne Sicht“ aber noch intensiver auf kommunaler Ebene einbringen. „Als Gegengewicht, aber auch im Miteinander mit der CSU.“

Lesen Sie auch: Einiges ist am Pfingstwochenende im Tölzer Land geboten: Ein US-Car-Treffen und die Rosentage finden in Bad Tölz statt. In Großweil bietet das Freilichtmuseum ein Kinder-Ferienprogramm. 

Eine Motivation, sich gerade jetzt politisch zu engagieren, waren für sie auch die jugendlichen Klima-Demonstrierenden. Von dieser politisch interessierten Jugend erhofft sich Demmel auch einen Teil der Neumitglieder. Sie will von der Landjugend vor allem wissen: „Was wünschen sich die jungen Leute in den Dörfern?“ Viele junge Menschen würden ihre Heimatdörfer nach dem Schulabschluss schnell verlassen – „und dann kommen die nie mehr zurück“, sagt Demmel. Daran möchte sie etwas ändern. Beruflich beschäftigt sich die Sachsenkamerin mit rehabilitierten Häftlingen, die an Suchtkrankheiten leiden. Das ist – neben der grünen Bewegung – eine ihrer Herzensangelegenheiten.

Lesen Sie auch: Mietwohnungen für Bad Tölz geplant - Jetzt ist Umbau des Hotels Alexandra zurückgestellt

Bei der Gründung mit dabei sind auch der Reichersbeurer Georg Miederer und der Greilinger Alexander Mante – er ist Kassier bei den Kreis-Grünen. „Alexander Mante hat uns in rechtlichen Fragen beraten“, sagt Miederer. „Wie läuft eine Wahl ab? Was muss bei der Ladungsfrist für Mitglieder beachtet werden?“ Auch Miederer legt besonderen Wert auf die Stimmen der Jugend. „Die wird bisher politisch zu wenig berücksichtigt“, findet der 56-jährige Biobauer im Nebenerwerb. „Die Jugendlichen haben keine richtige Plattform.“

Von Berufs wegen sind Miederer die Anliegen der Grünen „schon immer wichtig“, sagt er. Themen, die auch auf dem Land anstünden und angepackt werden müssten, seien eine umweltverträglichere Verkehrspolitik, die auch Fußgänger, Radfahrer und E-Mobile mehr ins Zentrum rückt. „Da muss auf dem Land mehr passieren“, sagt Miederer. Auch die bäuerliche Landwirtschaft brauche Unterstützung. Und alles andere? „Wird nach der Gründungsveranstaltung konkretisiert.“

Lesen Sie auch: Autofahrer in Tölz müssen sich den Sommer über auf Umleitungen einstellen. In der Nockhergasse, dem Mittleren Ring von Tölz, stehen Bauarbeiten an. Die dauern Monate.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verkehrsrowdy bringt Benediktbeurer Familie in  Lebensgefahr - und kommt ungeschoren davon
Auf der Fahrt nach Freiburg geriet eine dreiköpfige Familie aus Benediktbeuern auf der B31 in eine lebensgefährliche Situation. Die Behörden haben den Fall zu den Akten …
Verkehrsrowdy bringt Benediktbeurer Familie in  Lebensgefahr - und kommt ungeschoren davon
Stiftung Nantesbuch: Wie groß ist der Einfluss des Menschen auf die Erde?
Bei einem Herbstfest am 3. Oktober stellt die Stiftung Nantesbuch von Susanne Klatten in Bad Heilbrunn ihr umfangreiches Programm für die zweite Jahreshälfte vor. Ein …
Stiftung Nantesbuch: Wie groß ist der Einfluss des Menschen auf die Erde?
Wackersberg: Klage gegen Baugebiet ist fast vom Tisch
Über das Baugebiet „Längentalstraße-Süd“ und das dort geplante Einheimischen-Modell wird seit Längerem teils erbittert gestritten. Jetzt ist auf dieser Baustelle …
Wackersberg: Klage gegen Baugebiet ist fast vom Tisch
Keine Spur von vermisster Annegret Hinkmann: Polizei steht vor einem Rätsel
Eine Vermisstensuche hat am Mittwoch Polizei und Bevölkerung in Ellbach in Atem gehalten. Die Bemühungen, Annegret Hinkmann (79) zu finden, blieben ergebnislos.
Keine Spur von vermisster Annegret Hinkmann: Polizei steht vor einem Rätsel

Kommentare