+
Symbolbild

Im Drachennest wird es eng

Die Gemeinde Reichersbeuern muss über eine Erweiterung der Kindertagesstätte nachdenken. Denn die Zahl der Mädchen und Buben, die dort betreut werden, wird auch in Zukunft steigen.

Reichersbeuern Die Reichersbeurer Kindertagesstätte Drachennest ist zukunftsorientiert gestaltet. In der jüngsten Gemeinderatssitzung stellten KiTa-Leiterin Martina Bernwieser und ihre Stellvertreterin Brigitte Melf dem Gemeinderat die kürzlich überarbeitete Konzeption für Kindergarten und -Krippe vor. „Unser oberstes Ziel ist es, dass sich die Kinder bei uns wohlfühlen. Vertrauen und Zutrauen zwischen Kindern und Personal schaffen gute Beziehungen und bereiten den Weg für ein ganzheitliches spielerisches Lernen“, lautet der Leitsatz der Einrichtung.

Einen Kindergarten gibt es in Reichersbeuern bereits seit 1943. Mit der Errichtung des Kindergartengebäudes neben dem Feuerwehrhaus im Jahr 1999 wurde die Gemeinde dem steigenden Bedarf gerecht. 2010 wurde die Einrichtung um eine Kinderkrippe ergänzt. Derzeit sind alle zwölf Krippenplätze vergeben. Für das neue Kindergartenjahr liegen elf Anmeldungen vor. Im Kindergarten gibt es drei farblich unterschiedliche „Drachennester“. Derzeit besuchen 68 Mädchen und Buben den Kindergarten.

Die Tendenz ist steigend. 25 Kinder wechseln im September in die Grundschule. Dafür gibt es aber bereits 31 Anmeldungen. Mit dann insgesamt 74 Kindern kratzt man erstmals seit 2004 am Limit von 25 Schützlingen pro Gruppe. Eine Besserung ist nicht in Sicht, weil geburtenstarke Jahrgänge nachkommen. 2021 beispielsweise ist mit 81 Kindern zu rechnen, die einen Gruppenplatz brauchen. Die Gemeinde muss sich deshalb Gedanken über eine Erweiterung des Kindergartens machen. Außerdem fehlt im blauen Drachennest ein Nebenraum.

Im Anschluss an die Vorstellung der Konzeption bedankte sich Bürgermeister Ernst Dieckmann bei den neun pädagogischen Mitarbeiterinnen und bei den übrigen Helfern, angefangen von der Mittagshilfe bis hin zu den Reinigungskräften, die den Betrieb der Kindertagesstätte gewährleisten. „Ihr habt Großartiges geleistet“, stellte er unter Beifall fest.  ps

Weitere Infos

über die Kindertagesstätte Drachennest gibt es auf www.reichersbeuern.de unter Bildung & Soziales.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Viele Senioren brauchen Hilfe - In Gaißach entsteht nun die neue Initiative „Füreinander“ 
Lenggries macht es vor: Dort betreibt Birgitta Opitz seit Jahren ihren Verein „Nur a bisserl Zeit“, um alten Menschen zu helfen. Die Gaißacher Bürger wollen nun …
Viele Senioren brauchen Hilfe - In Gaißach entsteht nun die neue Initiative „Füreinander“ 
O Tannenbaum
Benedikt Wohlfart aus Schlehdorf züchtet Christbäume unterhalb des Freilichtmuseums Glentleiten. Seine wichtigsten „Mitarbeiter“ haben vier Beine - es sind ganz …
O Tannenbaum
Ein Lenggrieser schenkt Kindern und Frauen im Senegal Hoffnung
Viele Bundespolitiker reden darüber, die Fluchtursachen bekämpfen zu wollen. Der Lenggrieser Andreas Krieg tut auch etwas dafür.
Ein Lenggrieser schenkt Kindern und Frauen im Senegal Hoffnung
Es fehlt halt der Schnee: Zwischenbilanz der Händler auf dem Tölzer Christkindlmarkt
Es ist gut Halbzeit beim Tölzer Christkindlmarkt. Wie ist es bisher gelaufen? Standbetreiber und Organisatoren ziehen eine Zwischenbilanz.
Es fehlt halt der Schnee: Zwischenbilanz der Händler auf dem Tölzer Christkindlmarkt

Kommentare