+
Organisatoren: Natalya Panina-Rummel und ihr Mann Marcus.

Jungen Künstlern ein Podium bieten

  • schließen

In Reichersbeuern wird es heuer erstmals ein größeres Zusammentreffen von jungen und erfahrenen Musikern aus ganz Europa geben. Marcus Rummel und seine Frau Natalya Panina-Rummel haben es unter dem Namen „Klavier-Festival Clavis“ ins Leben gerufen. Im Zentrum steht, wie der Name schon sagt, das Klavier. Im Rahmen der dreitägigen Veranstaltung vom 31. März bis 2. April werden öffentliche Konzerte, Seminare und Meisterklassen für Clavicord, Cembalo, Klavier und Orgel angeboten. Zentrum des Projektes ist ein internationaler Klavierwettbewerb für Kinder und Jugendliche.

Reichersbeuern– „Bis jetzt haben wir zirka 40 Anmeldungen, davon sind etwa 25 Schüler unter 18 Jahre, Studierende und die Lehrkräfte“, sagt Organisatorin Natalya Panina-Rummel. „Unser Ziel ist es, Jugendliche zu unterstützen und zu fördern“, erklärt Panina-Rummel, die ausgebildete Pianistin und Musiklehrerin in Reichersbeuern ist. Die Teilnehmer kommen nicht nur aus der näheren Umgebung, sondern auch aus anderen Regionen Deutschlands sowie aus Österreich, Italien, Kroatien, Japan, den USA, Russland, Usbekistan und dem Iran.

Start ist am Freitag, 31. März, mit einem Konzert in der Reichersbeurer Pfarrkirche. Beginn ist um 17 Uhr. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird aber gebeten. Zu hören sind Werke aus der Zeit des Frühbarocks bis zur Romantik, dargeboten von Jugendlichen und Erwachsenen an Orgel, Klavier, Clavichord und Cembalo. Eine der Mitwirkenden ist Schülerin Anahita Mosafer, die bei „Jugend musiziert“ in der Kategorie Operngesang einen ersten Platz belegte.

Am Samstag, 1. April, können Interessierte dann zwei Konzerte im Max-Rill-Gymnasium erleben, nämlich um 13 und um 19 Uhr. Letzteres trägt den Titel „Kulturen im Dialog“ und bezieht sich auf Deutschland und Russland, der Heimat von Natalya Panina-Rummel. Es werden bekannte Kompositionen gespielt, etwa von Mozart, Beethoven, Rachmaninoff und Prokofjew. Eintritt: 15 Euro.

Im Kleinen Kursaal in Bad Tölz findet dann am Sonntag, 2. April, ein Galakonzert-Abend statt. Beginn ist um 19 Uhr. Auf der Bühne sitzen junge Talente und renommierte Profis am Klavier. Zudem werden die Preisträger des neuen Wettbewerbs „Clavis Bavaria 2017“ geehrt.

In den Tagen zuvor finden in der Max-Rill-Schule Seminare und Wettbewerbsrunden statt. Wer möchte, kann gerne zuhören (Eintritt: 15 Euro). Die Seminare werden von Künstlern geleitet, die aus Russland stammen und international auftreten. Wer in der Jury des Wettbewerbs sitzt, wird erst am 31. März bekannt gegeben. Laut Panina-Rummel stammen die Juroren aus Deutschland, Italien, Russland und Japan.

Das Klavier-Festival Clavis soll heuer im November in St. Petersburg stattfinden. „Talentierte Kinder aus Deutschland werden eine spezielle Einladung zu diesem Festival bekommen“, sagt Panina-Rummel. „Dort wird mit der Unterstützung des russischen Kultusministeriums ein schönes Kulturprogramm für die Teilnehmer organisiert. Zu diesem Festival darf sich aber auch jeder Interessierte als passiver oder aktiver Teilnehmer anmelden.“

Weitere Infos

Infos zu allen Konzerten und Seminaren im Internet auf

www.pianofestival-clavis.com

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stiftung Nantesbuch: Feuer und Flamme für „Moosbrand“
Es war das erste Festival, das die Stiftung Nantesbuch bei Bad Heilbrunn veranstaltete. „Moosbrand“, so der Titel, sollte ein dreitägiges Literatur- und Musikfest für …
Stiftung Nantesbuch: Feuer und Flamme für „Moosbrand“
Tipps gegen Langeweile: Das steht an am Montagabend
Tipps gegen Langeweile: Das steht an am Montagabend
Gut besuchte Elektro-Flugtage in Greiling
Gut besuchte Elektro-Flugtage in Greiling
Ab Montag Baumaßnahmen am Blomberg
Am Blomberg wird in den nächsten Wochen und Monaten einiges gewerkelt: Sowohl der Rodelweg als auch die Bergbahn erhalten eine Auffrischung.
Ab Montag Baumaßnahmen am Blomberg

Kommentare