+
Dreharbeiten für das „Berginternat“ im Schloss Reichersbeuern mit den Schauspielerinnen (v. li.) Katja Weitzenböck und Maya Haddad.

Dreharbeiten in Reichersbeuern

Max-Rill-Gymnasium im ZDF:  „Das Berginternat“ startet mit mauen Kritiken, aber Top-Quote

  • schließen

Erneut wird der Landkreis im Fernsehen gezeigt: Für den Zweiteiler „Das Berginternat“ wurde unter anderem im Reichersbeurer Max-Rill-Gymnasium  gedreht.

Reichersbeuern –  Update vom 5. April: Die Kritiken zur ersten Folge von „Das Berginternat“ fielen bestenfalls durchwachsen aus. „So manches in den Filmen mag durchaus ernst gemeint sein, kommt jedoch eher klischeehaft oder fast albern rüber. Die aufstrebenden Schüler sind überwiegend Teenager, werden aber schon mal als Kinder bezeichnet und erschreckend naiv bis kindisch dargestellt“, schreibt beispielsweise der Stern. Aber den Zuschauern scheint die im Reichersbeurer Max-Rill-Gymnasium gedrehte ZDF-Serie durchaus gefallen zu haben. 4,62 Millionen Zuschauer schalteten ein. Der Marktanteil beim Gesamtpublikum lag bei 15,0 Prozent.  Damit landete „Das Berginternat“ im Quotenranking bei der Premiere gleich an der Spitze. Die zweite Folge läuft am 11. April um 20.15 Uhr im ZDF.

Berichterstattung vom 4. April:

Reichersbeuern - Nach der erfolgreichen Serie „Tonio und Julia“, die rund um Bad Tölz gedreht wurde, hat das ZDF im vergangenen Spätherbst eine weitere Filmreihe im Südlandkreis aufgenommen. An diesem Donnerstag, 4. April, um 20.15 Uhr startet der Zweiteiler „Gipfelstürmer – Das Berginternat“ mit Maya Haddad und Katja Weitzenböck in den Hauptrollen.

Ein Teil der Aufnahmen entstand am Max-Rill-Gymnasium in Reichersbeuern. 23 Schüler  waren an dem Dreh beteiligt.Finn und Vasilisa aus der elften Klasse und die Zwölftklässlerin Jil haben sogar Sprechrollen.

Sie alle werden heute vor dem Bildschirm sitzen, wenn zur besten Sendezeit die erste Folge läuft. Und darum geht es der neuen Reihe: Eine Kölnerin ist zwischen Sportschule und Landleben hin- und hergerissen: Die engagierte Sozialpädagogin Nele Seitz (Maya Haddad) soll in dem aufstrebenden Sportinternat Schloss Bergbrunn Teil des Kompetenzteams für jugendliche Leistungssportler werden. Direktorin Gitta Engel (Katja Weitzenböck) war Neles Mentorin im Studium und will sie unbedingt für das Internat gewinnen – auch weil Nele in ihrer Jugend selber eine erfolgreiche Leichtathletin war. Von einigen ehrgeizigen Kollegen zunächst skeptisch beäugt, gewinnt sie dennoch bald das Vertrauen der Schüler. Denn Nele hat einen feinen Instinkt für den Unterschied zwischen gesundem Ehrgeiz und übersteigertem Leistungswahn. Privat eröffnen ihr das Landleben und die neuen Bekanntschaften im Dorf neue Perspektiven.

Lesen Sie auch: Theaterprojekt an der Schule in Benediktbeuern: „So was schweißt eine Klasse zusammen“

Neben Maya Haddad als Nele standen Katja Weitzenböck, Felix von Manteuffel, Moritz Otto, Benito Bause, Franziska Schlattner und andere vor der Kamera. In „Gipfelstürmer“ geht es nach ZDF-Angaben um das Zusammenleben in einem Internat: Verschiedenste Charaktere aus unterschiedlichen Kulturen und mit konträren Interessen müssen auf engem Raum zusammenleben und eine Gemeinschaft bilden. Es geht aber auch um Schnelligkeit, Risikobereitschaft und um sportlichen Ehrgeiz.

Die Reichersbeurer Schulleiterin Carmen Mendez freute sich jedenfalls nach Drehschluss „über die schönen Aufnahmen vom Schloss Reichersbeuern“. Der zweite „Gipfelstürmer“-Film wird am Donnerstag, 11. April, ebenfalls um 20.15 Uhr im ZDF gezeigt. ao/dpa

Lesen Sie auch: Parken ohne Kleingeld: Zwei Kommunen im Tölzer Land sind Vorreiter

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mountainbiker befahren extrem schmalen Steig - Wanderin entsetzt: „Mir kommen jetzt schon die Tränen“
Ein Konflikt zwischen Bergwanderern und Mountainbikern kocht am Grammersberg hoch. Im Mittelpunkt steht der schmale und gefährliche „Reitsteig“.
Mountainbiker befahren extrem schmalen Steig - Wanderin entsetzt: „Mir kommen jetzt schon die Tränen“
Tierheimen im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen fehlen Einnahmen 
Ruhig ging es in den vergangenen Wochen in den Tierheimen im Landkreis zu. Geöffnet war nur für Notfälle – zum Beispiel wenn Fundtiere abgegeben wurden. Ansonsten war …
Tierheimen im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen fehlen Einnahmen 
Fachklinik Bad Heilbrunn: „Froh um jeden Tag ohne Covid-19-Fall“
Die Corona-Pandemie hat den Alltag in allen Kliniken auf den Kopf gestellt – selbst wenn die einzelnen Häuser auf den ersten Blick wenig mit Infektionskrankheiten zu tun …
Fachklinik Bad Heilbrunn: „Froh um jeden Tag ohne Covid-19-Fall“
Tölz live: Tölzer Parkhaus wird Anfang Juni teilweise gesperrt
Kleiner Blechschaden da, großer Stau dort, eine Gewitterfront zieht an, ein tolles Konzert startet in Kürze. Hier gibt‘s unseren Newsblog direkt aus der Redaktion.
Tölz live: Tölzer Parkhaus wird Anfang Juni teilweise gesperrt

Kommentare