+

Arbeitsunfall in Reichersbeuern

Mit Kreissäge Finger abgeschnitten - und dann noch nach Hause gefahren

  • schließen

Ein schrecklicher Arbeitsunfall ist einem 64-jährigen Landwirt aus Reichersbeuern am Mittwochnachmittag passiert: Er schnitt sich mit der Kreissäge drei Finger ab.

Reichersbeuern - Der Unfall passierte am Mittwoch gegen 15.15 Uhr. Der Landwirt war nach Polizeiangaben am sogenannten „Platten“, einem Wald südlich der Reitersäge in Reichersbeuern, beim Holzschneiden. Aus unbekannten Gründen geriet der Mann mit seiner linken Hand in die Säge, wobei er sich den Zeige- und den Mittelfinger komplett und den Daumen teilweise abtrennte.

Trotz der Verletzung fuhr der Landwirt mit seiner Zugmaschine noch nach Hause. Seine Frau verständigte den Rettungsdienst. Ein Hubschrauber bracht anschließend den Verletzten in das Unfallkrankenhaus Murnau. 

Die vom Traktor angetriebene Kreissäge war laut Polizeibericht „vorgeschrieben funktionstüchtig“. Und auch das haben die ermittelnden Beamten festgehalten: Sämtliche Schutzvorrichtungen funktionierten einwandfrei.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sehr gut besuchte Bürgerversammlung in Benediktbeuern
Sehr gut besuchte Bürgerversammlung in Benediktbeuern
Landkreis verleiht Wirtschaftspreis
Ausgezeichnet mit dem Wirtschaftspreis wurden das Instrumentenbau-Unternehmen Buffet Crampon Deutschland (Standort Geretsried) und die Königsdorfer Firma Stemin. Der …
Landkreis verleiht Wirtschaftspreis

Kommentare