+
Symbolbild

Motocross-Fahrer rammt Radlerin

  • schließen

Die Tölzer Polizei fahndet nach einem unbekannten Motocross-Fahrer, der am Samstag eine Radfahrerin attackiert hat. Der Mann rammte das Fahrrad der Reichersbeurerin. 

Reichersbeuern - Die Frau war gegen 17.45 Uhr auf dem Feldweg vom Schloss zur Sachsenkamer Straße unterwegs. Zunächst kamen ihr zwei Reiterinnen entgegen, und sie stieg ab. Kurz darauf kamen aus der gleichen Richtung drei Motocross-Maschinen mit hoher Geschwindigkeit. Die Reichersbeurerin stellte sich mit ihrem Rad quer auf den Weg, um auf die Reiterinnen aufmerksam zu machen. Die ersten beiden Motorradfahrer fuhren an ihr vorbei, während der dritte Fahrer stehen blieb. Er fuhr dann aber unvermittelt an und absichtlich gegen das Rad. Dabei wurde laut Polizeibericht das Vorderrad demoliert (Schaden: rund 200 Euro).

Der Mann verlor dabei die Kontrolle. Er fuhr in die angrenzende Pferdeweide, riss den Zaun ein und stürzte. Anschließend flüchtet er in Richtung Sachsenkamer Straße. Alle drei Maschinen waren laut Polizeibericht nicht zugelassen und hatten keine Kennzeichen. 

Um Hinweise auf den Motorradfahrer (blauer Helm, blaue Schutzbrille) oder seine Maschine (gelb-schwarz lackierter Tank, weiße Schutzbleche, roter Handgriffschutz) bittet die Polizeiinspektion Bad Tölz unter der  Telefonnummer 0 80 41/76 10 60.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Montagabend
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Montagabend
Fremdes Geld in der Schmuckschatulle aufbewahrt
Eine 70 Jahre alte Frau wurde nun vor dem Amtsgericht Wolfratshausen verurteilt, weil sie Geld vom Konto ihres Schwiegersohns abgehoben hatte. Sie bewahrte das Geld in …
Fremdes Geld in der Schmuckschatulle aufbewahrt
Ein etwas anderes Sonnwendfest im Labyrinth
Ein etwas anderes Sonnwendfest im Labyrinth
Lust auf was Neues: Lenggrieser Franz Schöttl wird Polizeichef in Geretsried
Nach über 20 Jahren bei der Kripo und zuletzt fast zehn Jahren im Polizeipräsidium Oberbayern-Süd in Rosenheim wechselt der Franz Schöttl (56) zum 1. Juli nach …
Lust auf was Neues: Lenggrieser Franz Schöttl wird Polizeichef in Geretsried

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.