Kaum noch eine S-Bahn fährt in München - Das sind die Ausweichmöglichkeiten

Kaum noch eine S-Bahn fährt in München - Das sind die Ausweichmöglichkeiten
+
Ein Zug der Bayerischen Oberlandbahn erfasste am Dienstagabend einen Kleinwagen.

Wäre das Auto nur einen Meter weitergerollt...

Rotlicht übersehen: BOB erfasst Auto mit vier jungen Männern

  • schließen

Zu einem Zusammenstoß zwischen einem Zug der Bayerischen Oberlandbahn und einem Kleinwagen kam es am Dienstagabend in Reichersbeuern an einem unbeschrankten Bahnübergang. 

Reichersbeuern - Einen äußerst aktiven Schutzengel hatten vier junge Männer am Dienstagabend. Beim Zusammenstoß des Opel Corsas, in dem die vier saßen, mit einem Zug der Bayerischen Oberlandbahn kamen alle mit dem Schrecken davon. Wäre das Auto aber nur einen Meter weitergerollt, hätte das Ganze in einer Katastrophe enden können.

Es war gegen 19.15 Uhr, als der junge Reichersbeurer mit drei Spezln im Auto  auf der Bahnhofstraße ortsauswärts unterwegs war. Vermutlich aufgrund der tiefstehenden Sonne übersah er an einem unbeschränkten Bahnübergang das blinkende Rotlicht, das  vor dem herannahenden Zug  warnte. „Seine Freunde haben wohl noch gerufen: Bleib stehen“, schildert ein Polizist. 

Der 17-jährige Reichersbeurer (er nimmt am begleiteten Fahren teil) trat sofort voll auf die Bremse, allerdings nicht mehr  rechtzeitig genug. Der Zug erfasste den Kleinwagen - glücklicherweise aber nur an der Front. Die Airbags im Wagen lösten aus, die vier Insassen kamen aber ohne Verletzungen davon. „Die vier hatten wirklich ein Riesenglück“, sagt der Polizist.

BOB stößt in Reichersbeuern mit Kleinwagen zusammen

Der Lokführer der BOB leitet sofort eine Notbremsung ein. Es dauerte aber rund 200 Meter, bis der Zug tatsächlich stand. In der Bahn selbst kam glücklicherweise ebenfalls niemand zu Schaden. 

Im Einsatz waren neben der Polizei und dem Rettungsdienst des BRK auch die Feuerwehren aus Reichersbeuern und Greiling. Weitere Wehren waren alarmiert, mussten aber nicht mehr eingreifen und konnten während der Anfahrt wieder umdrehen. 

 In der Folge des Unfalls war die Bahnstrecke zwischen Schaftlach und Lenggries längerfistig komplett gesperrt. Die Bayerische Oberlandbahn bemühte sich, die Passagiere mit Bussen an ihre Ziele zu bringen. 

.

Lesen Sie auch: Schlimmes Zugunglück in Aichach

Lesen Sie auch:  VW-Transporter rammt Bahnschranke in Schaftlach

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tölz-Live: Schanzenbau fürs Schnablerrennen in Gaißach
Kleiner Blechschaden da, großer Stau dort, eine Gewitterfront zieht an, ein tolles Konzert startet in Kürze. Hier gibt‘s unseren Newsblog direkt aus der Redaktion.
Tölz-Live: Schanzenbau fürs Schnablerrennen in Gaißach
Lenggrieserin Vroni Lijsen  ist „Verrückt nach Meer“
Bis zu 1,3 Millionen Zuschauer schalten ein, wenn in der ARD die Doku-Reihe „Verrückt nach Meer“ läuft. In der neuen Staffel begleitet die Kamera auch Vroni Lijsen aus …
Lenggrieserin Vroni Lijsen  ist „Verrückt nach Meer“
Jachenauer Haushalt: „Keine großen Sprünge“
Weil die Haushaltslage angespannt ist, plant die Gemeinde Jachenau sehr zurückhaltend für das Jahr 2019
Jachenauer Haushalt: „Keine großen Sprünge“
Heidi Zacher: Wiederauferstehung in Schweden
Besser hätte es nicht laufen können: Die Lenggrieser Skicrosserin Heidi Zacher gewinnt am Samstag im schwedischen Idre Fjäll das Weltcup-Rennen.
Heidi Zacher: Wiederauferstehung in Schweden

Kommentare