+

Polizei

Schüler (18) fährt zwei Autos an

Das war keine gute Idee: Ein Schüler des Max-Rill-Gymnasiums in Reichersbeueren drehte am Samstag ein paar Runden auf dem Schulparkplatz - mit 1,1 Promille und ohne Führerschein.

Reichersbeuern - Keinen guten Start in die Ferien erwischte ein Schüler des Max-Rill-Gymnasiums in Reichersbeuern. Nach Angaben der Polizei feierte der 18-Jährige das Ende des Schuljahres am Samstag mit reichlich Alkohol. Gegen 17.25 Uhr kam er auf die Idee, mit dem BMW eines Mitschülers ein paar Runden auf dem Schulparkplatz zu drehen – obwohl er gar keinen Führerschein besitzt. 

Bei der Spritztour streifte er zwei Autos der Marke Ford. Den Besitzern, zwei Tölzer im Alter von 59 und 61 Jahren, entstand dabei ein Schaden von jeweils rund 2000 Euro. Ähnlich hoch fallen die Reparaturkosten an dem BMW selbst aus. Die herbeigerufene Polizei forderte den Schüler zu einem Atemalkohol-Test auf. Ergebnis: mehr als 1,1 Promille. Ein Arzt entnahm dem jungen Mann daraufhin Blut.

Den 18-Jährigen erwartet nun ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Fahrens ohne Fahrerlaubnis. (sis)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit Strom und ohne Stühle
Wie sich die Zeiten ändern: Als die Bananafishbones an Weihnachten 2003 zum ersten Mal ein Unplugged-Konzert im Tölzer Kurhaus spielten, war das etwas Außergewöhnliches: …
Mit Strom und ohne Stühle
Unser Leserfoto des Tages: Eine Silberdistel
Unser Leserfoto des Tages: Eine Silberdistel
Heute Balladen-Abend in der Waldkirche Lenggries
Heute Balladen-Abend in der Waldkirche Lenggries
Roboter geht Patienten an die Nieren
Als erste Klinik im Oberland und erst zweites Krankenhaus der Asklepios-Gruppe führt die Urologie der Tölzer Stadtklinik nach eigenen Angaben das neue OP-Robotersystem …
Roboter geht Patienten an die Nieren

Kommentare