Einsatz für den Blutspendedienst: Sportlehrer Sebastian König (3. v. re.) mit den Reichersbeurer Gymnasiasten Carla, Michael, Philipp, Florian und Alexander.
+
Einsatz für den Blutspendedienst: Sportlehrer Sebastian König (3. v. re.) mit den Reichersbeurer Gymnasiasten Carla, Michael, Philipp, Florian und Alexander.

Blutspende

Reichersbeurer Gymnasiasten lassen „Lebenssaft fließen“

Schüler des Reichersbeurer Max-Rill-Gymnasiums spenden gemeinsam Blut. Die Aktion scheint schon fast zur Tradition geworden zu sein.

Reichersbeuern – Gerade zu Zeiten von Corona ist es wichtig, füreinander da zu sein, findet Sebastian König. Deshalb ist es für den Sportlehrer am sozialwissenschaftlichen Max-Rill-Gymnasium in Reichersbeuern wichtig, der Schülerschaft „den sozialen Wert von selbstlosen Taten wie Ehrenamt oder diesmal der Blutspende nahezubringen“.

Lehrer Sebastian König will Schülern soziale taten näher bringen 

Bereits vor zwei Jahren hat König einen gesamten Abiturjahrgang des Max-Rill-Gymnasiums für eine Blutspende am Tag vor der Entlassung und Abiturfeier überzeugen können. „Dieses Jahr klappte es nur mit der Q 11, in die in der Mehrzahl noch zu junge Schüler gehen“, so König. „Die Abiturienten sind wegen Studiumsangelegenheiten bereits ausgeschwärmt.“ Daher waren es laut König nur eine Handvoll, aber dennoch vier wertvolle Erstspender, die dieser Tage in Hausham „einen halben Liter Lebenssaft ließen“.

Wenige, aber dennoch wertvolle Spenden 

König, der selbst langjähriger Blutspender mit über 70 Spenden ist, war sehr stolz auf seine Schüler und begeistert vom Interesse der jungen Leute. Die nächsten Erstspender, die nur noch ihren 18. Geburtstag abwarten müssen, stehen laut König schon in den Startlöchern.  tk

Lesen Sie auch: 

Blutspende in Bad Tölz: „So einen Ansturm habe ich noch nie erlebt“

Corona - ein Härtest für Familien und das Tölzer Jugendamt

Mythen und Wahrheiten übers Blutspenden: Vitus Adlwarth klärt auf

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Angriff auf Lenggrieserin an der Isar: Polizei hofft weiter auf heiße Spur auf Glatzkopf
Ein Unbekannter hat am Lenggrieser Isarufer eine 31-Jährige angegriffen. Der Täter ist auf der Flucht. Die Kripo  hoffte  wegen der auffälligen Beschreibung auf Hinweise.
Angriff auf Lenggrieserin an der Isar: Polizei hofft weiter auf heiße Spur auf Glatzkopf
Wegen Ministeriums-Panne bei neuem Bußgeldkatalog: 700 Raser im Oberland bekommen Führerschein zurück
Eigentlich sollte der neue Bußgeldkatalog die Strafen für Tempo-Sünder deutlich verschärfen. Nun bekommen im Oberland rund 700 Raser ihren Schein zurück.
Wegen Ministeriums-Panne bei neuem Bußgeldkatalog: 700 Raser im Oberland bekommen Führerschein zurück
Führung in Benediktbeuern enthüllt die Geheimnisse der Fledermaus
Die Fledermaus-Exkursionen im ZUK in Benediktbeuern sind spannend und unterhaltsam. Und man kann dabei sogar Batmans kleine Brüder singen hören.
Führung in Benediktbeuern enthüllt die Geheimnisse der Fledermaus
Mit Kindern unterwegs auf dem Brauneck: Mit dem Navi zu Blüten und Kräutern
Aufregende Suche für die ganze Familie: Bei einer Almblumenwanderung kann man seltene Pflanzen am Brauneck finden.
Mit Kindern unterwegs auf dem Brauneck: Mit dem Navi zu Blüten und Kräutern

Kommentare