+
Beim Brand am Samstagabend entstand Sachschaden in Höhe von 50.000 Euro.

Einsatz in Reichersbeuern

Stadl-Brand: Feuerwehr muss erneut löschen

  • schließen

Nach dem Stadl-Brand am Samstagabend bei Reichersbeuern musste die Feuerwehr vor Ort noch zweimal nachlöschen.

Reichersbeuern - Der Brand war am Samstagabend von einige Zeugen entdeckt worden. Sie alarmierten die Polizei. Von dem direkt am Waldrand stehenden Stadl blieben nur noch verkohlte Überreste übrig. Auch ein untergestellter Traktor und ein Anhänger wurden ein Raub der Flammen. Zudem brannten beim Eintreffen der Floriansjünger bereits einige Bäume. 

Den entstandenen Sachschaden bezifferte die Polizei am Montag mit rund 50.000 Euro. 

Auch am Sonntag hielt der Brand die Einsatzkräfte auf Trab: Im Laufe des Vormittags und am späten Abend gab es zwei erneute Rauchentwicklungen am Brandort. Zweimal musste nachgelöscht werden.

Die Ursache des Feuers ist im Moment unklar. Nach der ersten Übernahme durch den Kriminaldauerdienst (KDD) führt nun die weiteren Ermittlungen zur Brandursache das zuständige Fachkommissariat der Kripo Weilheim, berichtet das Polizeipräsidium Oberbayern-Süd. 

Bilder: Stadl bei Reichersbeuern brennt ab

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

1200-Jahrfeier in Steingau und Erlach
Die Steingauer und Erlacher hatten Glück: Während am Freitagabend ein folgenschweres Unwetter über die Region hinwegzog, lachte am Sonntag die Sonne vom Himmel. Beste …
1200-Jahrfeier in Steingau und Erlach
Krebspatientin Jacky Drappeldrey (27) gestorben
Krebspatientin Jacky Drappeldrey (27) gestorben
Schlange im Kellerschacht
Zu einem ungewöhnlichen Einsatz wurde die Bichler Feuerwehr am Sonntagnachmittag gerufen.
Schlange im Kellerschacht
So langsam kommt in Tölz wieder die Sonne durch
So langsam kommt in Tölz wieder die Sonne durch

Kommentare