+
Glückwunsch (v. li.): Die Enkeltöchter Heidi Pfatrisch und Christine Vraovic, Urenkelin Diana Bachmeier, die Enkel Johann Frauenrieder, Ingrid Schindl und Hans Bachmeier, Urenkelin Julia Pfatrisch, Tochter Resi Bäumler, Urenkelin Johanna Heiß (7) sowie die Töchter Gredl Bachmeier und Annemarie Frauenrieder mit Urenkel Stefan Pfatrisch (vo.) zusammen mit der Jubilarin.

Herzlichen Glückwunsch

Theresia Kniegl feiert 100. Geburtstag

Reichersbeuern – Hundert Jahre, dieses wahrhaft stolze Alter hat am Donnerstag die Reichersbeurerin Theresia Kniegl erreicht. Im Rahmen einer großen Familienfeier blickte sie gestern auf ein Leben im und vor allem für das Tölzer Land zurück.

Genau 30 Jahre lang, von 1950 bis 1980, war Kniegl Hausmeisterin im Heimatmuseum der Stadt Bad Tölz, ihrem Geburtsort. Das Museum befand sich damals noch am Schloßplatz. Kniegl, die die Stelle von ihrer Mutter übernommen hatte, wohnte direkt im Hinterhaus. Hier war sie das Mädchen für alles, putzte und sorgte für Ordnung. Bekannt wurde sie jedoch vor allem als Museumsführerin, die Generationen von Tölzer Schulklassen die Geschichte der Stadt näherbrachte.

Nachdem sie in Rente ging, zog Kniegl aus Bad Tölz, blieb ihrem Heimatkreis aber treu: Sie ging zur Tochter nach Reichersbeuern, wo sie noch heute zuhause ist. Bei aller Heimatverbundenheit kam Kniegl aber auch weit herum. Die Vereinigten Staaten beispielsweise, wohin es einen Teil ihrer Verwandschaft verschlagen hatte, besuchte sie bereits in den Sechzigerjahren mehrere Male.

Vier Töchter, acht Enkel, neun Urenkel und zwei Ururenkel hat Kniegl im Verlauf der Jahrzehnte bekommen. Natürlich hat es sich ein Großteil der weitverzweigten Familie nicht nehmen lassen, der seit jeher feierfreudigen Seniorin einen Besuch abzustatten und in großer Runde die Gläser auf ihr Wohl zu heben. Von den Töchtern bis hin zur Ururenkelin war jede Generation vertreten. Sogar die amerikanische Verwandtschaft hatte den Weg über den großen Teich nicht gescheut und stieß gestern mit an.

Markus Henseler

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das Stausee-Wehr klemmt
Die Tölzer Stadtwerke haben Probleme mit dem Mittelwehr am Stausee. Die Reparatur dürfte „mindestens einen fünfstelligen Betrag kosten“.
Das Stausee-Wehr klemmt
Mit Alkohol am Steuer erwischt
Mit zu viel Alkohol im Blut war am Dienstag gegen 1 Uhr ein 67-jähriger Greilinger mit dem Auto unterwegs.
Mit Alkohol am Steuer erwischt

Kommentare