+

Woher stammen Schlachtabfälle?

Rinderknochen an der Isar

Irgendwie ist das eine rätselhafte Geschichte: In der Nähe eines Parkplatzes an der Bundesstraße 13 hat die Polizei Schlachtabfälle gefunden.

Lenggries - Die Tierkörperverwertung ist in Deutschland eigentlich genau geregelt. Wenn also irgendwo Schlachtabfälle gefunden werden, dann stammen diese zumeist aus illegalen Quellen, zum Beispiel von Wilderern. Umso verwunderlicher ist der Fund von Schlachtresten nahe eines Parkplatzes an der Bundesstraße 13 zwischen Hellerschwang und Winkel. Es handelt sich nämlich nicht um die Reste gewilderten Wilds, sondern um Rinderknochen und Innereien. Ein Anwohner hatte sie an der Isar entdeckt. Die Polizei erstattete Anzeige gegen unbekannt wegen „Verstoßes gegen das Kreislaufwirtschaftsgesetz“. 

chs

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Königsdorf: Wasserleitung wird repariert
Königsdorf: Wasserleitung wird repariert
100.000 Euro für ein neues Klo: Darum ist dieses stille Örtchen so teuer
Lohnt es sich, 100.000 Euro in eine öffentliche Toilette zu investieren, wenn sich nur 50 Meter weiter die nächste befindet? Darüber diskutierten die Tölzer Stadträte …
100.000 Euro für ein neues Klo: Darum ist dieses stille Örtchen so teuer
Betrunkene Odysee endet im Bach - Geländewagenfahrer mit kuriosem Geständnis
Auf die Idee muss man erst mal kommen: Ein Berliner ist im betrunkenen Zustand am Mittwochabend in Einöd querfeldein gefahren. Am Schluss kippte er in den Zeller Bach. …
Betrunkene Odysee endet im Bach - Geländewagenfahrer mit kuriosem Geständnis

Kommentare