+
Der Dachverband Oberland, der auf dem Reutberg gegründet wurde, umfasst FC-Bayern-Fanclubs in vier Landkreisen.

Bayern-Fans schließen sich in Dachverband zusammen

Bayern München: Fanclubs im Oberland kochen nicht mehr ihr eigenes Süppchen

  • schließen

Die Gründungsversammlung ging nun im Klosterbräustüberl Reutberg über die Bühne. 3000 Mitglieder gehören dem Dachverband an.

Bad Tölz-Wolfratshausen – Der eine Fanclub hat Tickets für Spiele des FC Bayern im Überfluss, der andere bekommt gar keine Eintrittskarten. Der eine Fanclub will ein Turnier ausrichten, der andere würde gerne bei einem Turnier mitspielen. Das einzige Problem: Die beiden wissen nichts voneinander. All dies will Andreas Rammler ändern. Aus diesem Grund regte er an, einen Fanclub-Dachverband zu gründen. Die Gründungsversammlung ging nun im Klosterbräustüberl Reutberg über die Bühne. 3000 Mitglieder gehören dem Dachverband an. Zum Vorsitzenden wurde Rammler gewählt.

Rammler ist Chef des FC-Bayern-Fanclubs „Bavaria Oberland 2011“. Mit 180 Mitgliedern sei dies „eher einer der kleinen Fanclubs“. Und für die sei es schwer, beim Verein Gehör zu finden, beispielsweise wenn es um die Busparkplätze oder die Toilettensituation in der Allianz-Arena geht. Ein Dachverband hat da schon ein ganz anderes Gewicht. Noch dazu wenn er ein großes Gebiet umfasst. Zum Dachverband Oberland gehören die Fanclubs in den Landkreisen Bad Tölz-Wolfratshausen, Miesbach, Garmisch-Partenkirchen und Weilheim-Schongau.

Es gebe aber noch viele weitere Vorteile, sagt Rammler. Beispielsweise wenn es um rechtliche Fragen geht. „Datenschutz ist zum Beispiel eine Herausforderung für alle“, sagt der Vorsitzende. „Bis jetzt hat jeder sein eigenes Supperl gekocht und versucht, sein Halbwissen in die Praxis umzusetzen.“ Es sei sinnvoller, wenn sich einer darum kümmert, „der dann 1000-prozentig Bescheid weiß. Er hat ein fundiertes Wissen, das er an andere weitergeben kann.“ Rechtliche Beratung könne es auch für Fanclubs geben, die es nicht wagen, einen Verein zu gründen, „weil sie sich nicht auskennen und nicht wissen, welche Vorteile das bringt“.

Bei einem ersten Treffen wurden die Clubs eingeladen, und es wurde eine Satzung erarbeitet. Zwei Wochen später erfolgte die Wahl des sechsköpfigen Vorstands. Der Start sei ausgesprochen erfolgreich verlaufen, sagt Rammler. So wollte der Fanclub in Tegernsee ein Turnier veranstalten. Es sagten jedoch zwei Teams ab. Das Problem wurde in einer WhatsApp-Gruppe kommuniziert, prompt sprangen zwei andere Fanclubs ein.

Isarwinkler Bogenschützen suchen dringend ein neues Areal

Auch die Kommunikation mit dem FC Bayern kommt ins Rollen. Uli Hoeneß rief bei Rammler an und bot einen Gesprächstermin im August an. Dort wollen die beiden besprechen, wie die Kommunikation in Zukunft laufen soll. Rammler: „Er weiß, dass er eine große Menge Fans erreicht, wenn wir die Nachrichten verteilen.“  

Lesen Sie auch: Geplante Straßensperrungen: „Kochel stürzt in ein Ver kehrschaos“

Tölzer Polizeichef in Ruhestand verabschiedet

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Krampus schlägt Frau auf Weihnachtsmarkt: „Unendlich starker Schmerz und Schock“
Tanja D. aus Miesbach wollte eigentlich nur mit einer Freundin einen Glühwein auf dem Tölzer Weihnachtsmarkt trinken gehen. Plötzlich sank sie auf die Knie mit einem …
Krampus schlägt Frau auf Weihnachtsmarkt: „Unendlich starker Schmerz und Schock“
Drohende Schließung abgewendet: Kochler Georg-von-Vollmar-Akademie will durchstarten
Die politische Bildung auf Schloss Aspenstein ist zukunftsfähig. Das ist bei der Mitgliederversammlung der Georg-von-Vollmar-Akademie deutlich geworden. Die drohende …
Drohende Schließung abgewendet: Kochler Georg-von-Vollmar-Akademie will durchstarten
Bayerisch-Schottisches Erlebnis: Schneiderin schwärmt von Austausch
Bei den Dreharbeiten zur Serie „Mein Job, Dein Job“ ist Schneiderin Luitgard Dirrigl überwältigt: „Ich hätte es bereut, wenn ich nicht mitgemacht hätte.“
Bayerisch-Schottisches Erlebnis: Schneiderin schwärmt von Austausch
Tölz live: Bayernhang-Bergstation wird ausgebaut
Kleiner Blechschaden da, großer Stau dort, eine Gewitterfront zieht an, ein tolles Konzert startet in Kürze. Hier gibt‘s unseren Newsblog direkt aus der Redaktion.
Tölz live: Bayernhang-Bergstation wird ausgebaut

Kommentare