1. Startseite
  2. Lokales
  3. Bad Tölz
  4. Sachsenkam

Erschwingliches Bauland, neue Heizung und Verstärkung für Bauhof: Das plant Sachsenkam 2022

Erstellt:

Kommentare

Andreas Rammler Bürgermeister Sachsenkam Arp/A Weiterer Automat am Kirchsee soll aufgestellt werden Sachsenkamer können sich Preise teils nicht leisten
Andreas Rammler Bürgermeister Sachsenkam © Pröhl

Rathauschef Andreas Rammler will in diesem Jahr in Sachsenkam zahlreiche Projekte anpacken. Dazu gehören die Aufwertung des Kinderspielplatzes und die Sanierung von Gemeindestraßen.

Sachsenkam – Der Bau eines Vereins- und Bauhofstadels in der Gemeinde Sachsenkam ist bedingt auch durch Covid-19 etwas in den Hintergrund gerückt. Bürgermeister Andreas Rammler will sich der Sache im Jahr 2022 verstärkt annehmen. „Ich möchte dazu einen Arbeitskreis bilden, bei dem alle Fäden zusammenlaufen, sodass wir baldmöglichst zu einem tragfähigen Ergebnis kommen“, sagt das Gemeindeoberhaupt.

Bauhof soll personell verstärkt werden

Als eine der wichtigsten Aufgaben für 2022 betrachtet es Rammler, den Bauhof personell zu verstärken. Eine dritte Kraft soll sicherstellen, dass auch in Notfällen bei der Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung immer eine Fachkraft vor Ort zur Verfügung steht. Die Vorstellung, dass bei einer Störung der Wasserversorgung niemand da ist, der sich mit den Interna auskennt, ist ein Horrorszenario für Rammler, der im Mai 2020 sein Amt angetreten hat.

Weiterer Parkautomat am Kirchsee

Beim Verkauf der Parkscheine am Kirchseeparkplatz setzt die Gemeinde auf Automaten und ist damit auch recht zufrieden. In der Praxis habe es sich allerdings herausgestellt, dass ein weiterer Parkscheinautomat sinnvoll ist. Bei einer Störung stehen die vorhandenen Automaten im Bereich des früheren Parkwärterhäuschens und am Kirchsee-Kiosk räumlich zu weit auseinander. „Wir haben deshalb vor, im mittleren Bereich, am großen Parkplatz, einen weiteren Parkautomat aufzustellen“, sagt Rammler. Kostenpunkt: etwa 6000 Euro.

Spielgeräte auf dem Spielplatz erneuern

Eine Aufwertung und Umgestaltung soll der Kinderspielplatz neben dem gemeindlichen Bauhof erhalten. Auf Anregung aus der Elternschaft sollen auch Spielgeräte erneuert werden. „Dazu haben wir uns bereits Konzepte erarbeiten lassen“, erklärt Rammler.

Ein weitaus größerer Brocken ist die Ölheizung für das Sportheim und die Turnhalle. Die in die Jahre gekommene Heizung soll alsbald erneuert werden. Die Gemeinde wird sich dabei energetisch von der Energiewende Oberland beraten lassen. Höchstwahrscheinlich werde eine Pelletheizung zum Einsatz kommen. „Gleichzeitig wollen wir uns mit der Sinnhaftigkeit einer Photovoltaik-Anlage auf dem Dach der Turnhalle mit den Fachberatern auseinandersetzen.“ Die geschätzten Kosten dafür liegen bei rund 25 000 Euro.

Prioritätenliste für Gemeindestraßen erstellt

Ernsthaft kümmern will sich der Rathauschef um die Gemeindestraßen, die in den vergangenen Jahren etwas in Vergessenheit geraten sind. Der Gemeinderat hat dazu eine Prioritätenliste ausgearbeitet, die nun in den nächsten Jahren abgearbeitet werden soll.

Einheimische können sich die Baulandpreise nicht leisten

Großes hat sich Rammler auch bei der Ausweisung von Bauland vorgenommen. „In meinen Sprechstunden sind regelmäßig junge Sachsenkamer, die gerne Bauen möchten, sich aber die hohen Preise nicht leisten können.“ Einige, darunter auch solche, die sich in den Vereinen eingebracht haben und im Dorf fest verwurzelt waren, seien bereits weggezogen. Das Gemeindeoberhaupt will deshalb einen Grundsatzbeschluss fassen, dass bei der Ausweisung von Baugebieten ein Teil der Fläche an die Gemeinde verkauft werden muss.

Die Gemeinde wird dann diese Flächen nach einem strengen Bewertungssystem, ähnlich wie beim Gemeinde-Modell in Reichersbeuern, an Bürger, die sonst keine Chance haben, ein Baugrundstück zu erwerben, weiterverkaufen. (ps)

Bad-Tölz-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser Bad-Tölz-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Bad Tölz – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Kommentare