+
„Ozapft is“: Unter den Augen von (v. li.) Johann Wolfinger (Vize-Aufsichtsratsvorsitzender), Wirtin Michaela Werner, Geschäftsführer Stephan Höpfl, Brauereivorstand August Maerz sowie der beiden Braumeister Michael Pichler und Florian Auracher zapfte Bürgermeister Hans Schneil das erste Fass Josefibock an. 

Klosterbrauerei

Es ist wieder Starkbierzeit am Reutberg

Sachsenkam – „Ja ist denn jetzt schon Starkbierzeit?!“ Den abgewandelten Werbespruch von Franz Beckenbauer können die Bierbrauer vom Reutberg mit einem klaren „Ja“ beantworten. Ab kommendem Montag nämlich ist der Josefibock wieder erhältlich.

Im Vorfeld hatte die Brauerei zur traditionellen Verköstigung geladen, bei der Sachsenkams Bürgermeister Hans Schneil wieder nur einen Schlag brauchte, um das bernsteinfarbene Starkbier in die Maßkrüge fließen zu lassen. Bei dieser Gelegenheit wies Brauereichef August Maerz darauf hin, dass das Josefifest heuer seinen 30. Geburtstag feiert. Das Programm, betonte Maerz, stehe bereits in weiten Teilen.

Es beginnt am Freitag, 17. März, mit dem Anzapfen des ersten Fasses. Am Samstag, 18. März, stehen im Festzelt am Fuße des Reutbergs ein Schafkopfrennen und Preisgrasobern auf dem Programm. Am Sonntag, 19. März, ist das Wiagsogschneid’n der Landjugend und Burschenvereine angesagt. Der Montagabend gehört wieder den Milchbauern des BDM. Am Dienstag, 21. März, ist erstmals ein Kesselfleischessen und – eventuell – ein Tanzlmusiktreffen vorgesehen. Am Mittwoch wird die Brauerei bei der Generalversammlung Rechenschaft über das zurückliegende Jahr ablegen und einen Ausblick auf kommende Aktivitäten geben. Von Donnerstag bis Samstag gibt es den normalen Festzeltbetrieb. Am Sonntag 26. März, klingt das Fest mit einer großen Modenschau im Festzelt aus.

Dass die Starkbierprobe heuer so früh stattfand, liegt sicherlich auch daran, dass die Brauerei die Reutberger Biere wieder auf der „Internationalen Grünen Woche“ in Berlin zum Ausschank bringt. Die Vertreter des Reutbergs sind vom 20. bis 29. Januar in der Bayernhalle am Stand zusammen mit dem Tourismusverband Tölzer Land und der Tegernseer Naturkäserei zu finden. ps

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Tollkühne Fahrer in fliegenden Kisten
Nach der großen Gaudi 2015 lud der Wintersportverein Schlehdorf (WSV) am Samstag erneut zum Bobbycar- und Seifenkistenrennen ein. Es kamen viele große und kleine …
Tollkühne Fahrer in fliegenden Kisten
Geführt vom Jesukind
In sich ruhend, mit gelassenem Blick aufs Zeitgeschehen, das schon mal mit Mutterwitz und breitem Hessisch kommentiert wird: Das ist Monsignore Josef Beheim. Er feiert …
Geführt vom Jesukind

Kommentare