+
Wespen attackierten am Donnerstag einen 35-Jährigen auf einem Jägerstand.

Bergwacht-Einsatz

Flucht vor Wespen: Jäger stürzt ab

  • schließen

Ein Wespenangriff im Kirchseemoor hatte am Donnerstagabend fatale Folgen für einen Jäger (35).

SachsenkamEinem verletzten Jäger kamen am Donnerstagabend Feuerwehr und Bergwacht zu Hilfe. Der Eglinger (35) hatte laut Tölzer Bergwacht am Rande des Kirchseemoors auf einem Jägerstand gesessen. Wespen attackierten ihn derart, dass er auf der Flucht die Leiter hinunterstürzte und sich ein Bein brach. Wegen des unwegsamen Geländes wurde die Bergwacht hinzugezogen, zudem rückte der First Responder der Feuerwehr Sachsenkam und das BRK an. Nach der Erstversorgung flog ein Hubschrauber den Mann ins Krankenhaus.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Stoiber als „Zugsalbe“ für den Wahlerfolg
Edmund Stoiber bewegt immer noch die Menschen: Zahlreiche Zuhörer
Stoiber als „Zugsalbe“ für den Wahlerfolg
GroKo bekommt viel Gegenwind aus dem Oberland
Große Koalition ja oder nein? Auf einem Sonderparteitag in Bonn wird die SPD an diesem Sonntag darüber abstimmen, ob auf Basis der Sondierungsgespräche …
GroKo bekommt viel Gegenwind aus dem Oberland

Kommentare