+
Die Krüge hoch: Klosterbrauerei-Chef August Maerz stößt bei der Generalversammlung im Josefifest-Bierzelt mit den Genossenschaftsmitgliedern an.

Klosterbrauerei Reutberg investiert in die Zukunft

  • schließen

Sachsenkam - Auf dem Reutberg fließt das Bier in Strömen – erst recht im Jubiläumsjahr zum Bayerischen Reinheitsgebot. Die kleine Klosterbrauerei rüstet sich, um auf der Höhe der Zeit zu bleiben.

21 160 Hektoliter Bier hat die Landbrauerei 2015 hergestellt und verkauft. Das entspricht einem stolzen Zuwachs von 7,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr, berichtete Geschäftsführer Stephan Höpfl vor drei Wochen in der Generalversammlung der Brauerei. Um langfristig die Qualität und den Ausstoß zu sichern, will die Brauerei heuer investieren (wir haben berichtet).

Die Arbeiten haben bereits begonnen, so Höpfl auf Nachfrage. Derzeit ist der Weißbierkeller eine Baustelle. Dort werden die Hefewannen umgebaut. Dann kommen die Lagertanks an die Reihe. „Jeder Tank ist dann separat zu kühlen“, so Höpfl. Damit verabschiede sich die Brauerei von der bisherigen Raumkühlung. „Das kommt der Optimierung der Weißbierqualität zugute“, erklärt der Geschäftsführer.

Bereits in Betrieb genommen hat die Brauerei eine weitere Neuerung: Die von Hand zu bedienende Flaschenabfüllung ist installiert und angeschlossen. „Die Anlage ist lediglich so groß wie ein Schrank“, sagt Höpfl. Sie ermöglicht Sonderabfüllungen – von kleinen Pilsflaschen bis zu Drei-Liter-Gebinden mit Bügelverschluss. Damit reagiert die Brauerei auf die zunehmenden Anfragen von Kunden, die Bier-Sonderabfüllungen wünschen. „Das reicht vom runden Geburtstag übers Weihnachtsgeschenk bis hin zum Firmenjubiläum“, so der Geschäftsführer. In der neuen Abfüllung können auch Sonderetiketten aufgeklebt werden. Die seit vielen Jahren in Kooperation mit der Brauerei Aying praktizierte Flaschenabfüllung sei davon nicht betroffen, sagt August Maerz.

Der Vorstandsvorsitzende hat in diesen Tagen alle Hände voll zu tun. Am Donnerstag war er bei einer weiteren Vorbesprechung für die Feierlichkeiten zu 500 Jahre Reinheitsgebot. Demnach ist Reutberg sowohl beim Festakt am 22. April in Ingolstadt mit dabei als auch bei einem dreitägigen Straßenfest von 22. bis 24. Juli in München. „Wenn das Festjahr rum ist, dann konzentrieren wir uns wieder voll auf das Tagesgeschäft“, hat sich Maerz vorgenomen.

Pläne haben die Reutberger zuhauf: unter anderem eine neue Logistikhalle im Sachsenkamer Gewerbegebiet. Der Neubau könnte 2017 in Angriff genommen werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Auf dem Summer Village ist grade richtig viel los!
Auf dem Summer Village ist grade richtig viel los!
Löwen-Fanclub: Sepp Mayr löst „Záto“ Schwerdtner ab
Es gab schon Momente im Leben eines Löwen-Fans, in denen eine Mitgliederversammlung für größere Begeisterung gesorgt hat. Denn als sich der Löwen-Fanclub Isar-Loisach im …
Löwen-Fanclub: Sepp Mayr löst „Záto“ Schwerdtner ab
Eine Brücke zwischen Deutschen und Flüchtlingen bauen
Zu einem ganz besonderen Kabarett wird an diesem Samstag, 22. Juli, nach Benediktbeuern eingeladen: Zu Gast ist der Syrer Firas Alshater.
Eine Brücke zwischen Deutschen und Flüchtlingen bauen

Kommentare