+
Vorbereitungen fürs Josefifest in Reutberg : Die Zeltkonstruktion steht, der Toiletten-Container wird angeliefert. Anfang nächster Woche geht der Aufbau weiter. 

Reutberger Josefifest

Starkbier zum Frühlingsanfang

  • schließen

Reutberg – Die Tage vor dem ersten Bierzelt der Saison sind gezählt. Am kommenden Freitag, 11. März, beginnt das Reutberger Josefifest. Der Aufbau des Zelts hat begonnen.

Update vom 16. März 2017: Ganz so einfach ist es nicht mit dem Termin für den Frühlingsbeginn. Denn es gibt gleich drei Daten, die diesen markieren. Wir erklären Ihnen, welche Termine es für den offiziellen Frühlingsanfang 2017 gibt.

Die Verantwortlichen der Klosterbrauerei Reutberg haben in diesen Tagen vor allem den Wetterbericht im Auge. „An diesem Samstag soll es regnen und schneien“, sagt Geschäftsführer Stephan Höpfl. Deshalb haben die Arbeiter am Freitag das trockene Wetter genutzt und schon die Trägerkonstruktion aufgebaut. „Die Zeltplane kommt dann am Montag drauf“, sagt Höpfl. Notfalls müsse man dann noch zuvor den Schnee rausschaufeln.

Mit dem Winter haben die Reutberger beim Josefifest immer wieder ihre liebe Not gehabt. „Vor ein paar Jahren musste die Feuerwehr schon mal den Schnee vom Zeltdach runterspritzen“, erinnert sich Höpfl. „Aber es muss ja nicht jedes Jahr so schlimm kommen“ – auch wenn die 29. Auflage des Josefifests bedingt durch das bevorstehende Osterfest heuer verhältnismäßig früh im Kalender steht.

Der Auftakt zum zehntägigen Bierzelt-Vergnügen ist am Freitag, 11. März, mit dem offiziellen Anzapfen. Das Programm wartet in diesem Jahr mit zwei Neuerungen auf. Am Sonntag, 13. März, lautet das Motto „Faszination Blasmusik“. Zu Gast sind ab 11 Uhr vier Blaskapellen der Spitzenklasse: „Robert Payers Burgenlandkapelle“, „Klarus Blech“, „Dunjaska Kapela“ und „Guido Henn und seine Goldene Blasmusik“. Der Vorverkauf hat bereits begonnen. „Die Veranstaltung hat bereits in verschiedenen Orten große Erfolge gefeiert“, sagt Höpfl. Die Musikfreunde werden auch am Reutberg auf ihre Kosten kommen, verspricht er.

Neu ist zudem ein Wiagsogschneiden-Wettbewerb am Dienstag, 15. März. Fünf Burschenvereine und zwei Landjugend-Organisationen wollen hierbei ihr Können unter Beweis stellen. Auch diesen Abend sollte man sich laut Höpfl nicht entgehen lassen. „Das wird bestimmt eine spannende Sache.“

Höhepunkt des Josefifests ist zweifelsohne die für Mittwoch, 13. März, angesetzte Generalversammlung, zu der nur Mitglieder Zutritt haben. Um 20 Uhr legt die Genossenschaftsbrauerei ihre Bilanz auf das Rednerpult des 2000 Besucher fassenden Festzelts. Ein Ehrengast darf nicht fehlen: Lothar Ebbertz. Der für seine markigen Sprüche bekannte Brauerbund-Geschäftsführer hat laut Höpfl sein Kommen schon zugesagt.

Einige weitere Glanzpunkte der Festwoche: Am Josefitag, Samstag, 19. März, ist ab 19 Uhr die Trachtenkapelle Wessobrunn zu Gast. Wer dabei sei will, sollte sich frühzeitig einen Platz sichern. Erfahrungsgemäß ist das Zelt bereits am Nachmittag überfüllt. Und: Für einen gemütlichen Ausklang ist wieder am Sonntag, 20. März, bei der Trachtenmodenschau gesorgt.

Das Programm 

Weitere Infos im Internet:
www.klosterbrauerei-reutberg.de

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Heilbäderverband hält Vorstandssitzung im Vitalzentrum ab
Heilbäderverband hält Vorstandssitzung im Vitalzentrum ab
Plastikfasten erfordert Organisation
Wo bekomme ich was? Und wie kann ich die Dinge, die nicht plastikfrei zu bekommen sind, selber machen? In der dritten Woche ihres Plastikfastens ist Melanie Sulzinger …
Plastikfasten erfordert Organisation
Blumen und Bademantel für den ersten Gast im neuen Trimini
Blumen und Bademantel für den ersten Gast im neuen Trimini
St. Michael wird wieder fein gemacht
Auch in diesem Jahr findet wieder eine große Frühjahrs-Kirchenputz-Aktion in Kochel am See statt. Heuer wird die Kirche am Dienstag, 4. April, ab 13 Uhr hergerichtet. …
St. Michael wird wieder fein gemacht

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare