Mindestens neun Verletzte bei Schüssen in Toronto - Schütze tot

Mindestens neun Verletzte bei Schüssen in Toronto - Schütze tot
+
„Ozapft is!“ Bürgermeister Hans Schneil bei der Josefibock-Probe am Reutberg

Nach dem Josefifest noch ein Bierzelt am Reutberg 

Schützen beten fürs Kloster Reutberg

  • schließen

Das trifft nicht alle Jahre zusammen: Am Reutberg gibt es heuer zwei Bierzelte. Zum einen beim traditionellen Josefifest von 16. bis 25. März und zum anderen von 15. bis 19. August aus Anlass der Isarwinkler Schützenwallfahrt

Sachsenkam – Mit dieser Nachricht wartete August Maerz bei der Josefibock-Vorstellung auf. Es sei nicht einfach gewesen, in der Hauptsaison noch ein Bierzelt zu bekommen, sagte der Vorstandsvorsitzende der Klosterbrauerei. Aber mittlerweile seien die notwendigen Verträge unterzeichnet.

Die im Isargau zusammengeschlossenen Gebirgsschützenkompanien richten am Sonntag, 19. August, die Schützenwallfahrt aus. „Das liegt uns am Herzen“, sagt Gauhauptmann Josef „Beppo“ Schlickenrieder auf Anfrage. Deshalb sei man der Reutberger Anfrage gerne nachgekommen. Die Wallfahrt sei ein Beitrag zum 400-jährigen Bestehen des Klosters, das heuer gefeiert wird. Dessen Zukunft ist bekanntlich ungewiss. „Jeder wünscht sich, dass das Kloster bestehen bleibt“, so Schlickenrieder. Dafür wollen die rund 1000 Gebirgsschützen bei der Wallfahrt beten.

Ausrichter der Großveranstaltung sind die sieben Isarwinkler Kompanien Bad Tölz, Ellbach, Gaißach, Jachenau, Lenggries, Reichersbeuern und Wackersberg. Als Zelebrant des Festgottesdienstes wünschen sich die Schützen den Münchner Kardinal Reinhard Marx. „Wir haben ihm eine Anfrage geschickt, aber noch keine Antwort bekommen“, berichtet Schlickenrieder. Eine Schützenwallfahrt gab es zuletzt 2014 in der Jachenau und 2010 in Bad Tölz.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Feuerwehr-Fahrzeug ist sinnvoll, wird aber nicht gefördert
Eigentlich ist es absurd: Alle Stellen halten das neue Fahrzeug der Vorderrißer Feuerwehr für absolut sinnvoll. Staatliche Förderung gibt es trotzdem nicht. Schuld ist …
Feuerwehr-Fahrzeug ist sinnvoll, wird aber nicht gefördert
Tölz Live: Im Moraltpark wird das große Festzelt aufgebaut
Kleiner Blechschaden da, großer Stau dort, eine Gewitterfront zieht an, ein tolles Konzert startet in Kürze. Hier gibt‘s unseren Newsblog direkt aus der Redaktion.
Tölz Live: Im Moraltpark wird das große Festzelt aufgebaut
Neues Buch und Theaterstück : Max Rill und die SS-Junkerschule
Nicht nur, dass Gudrun Himmler, die Tochter des Reichsführers SS, die Reichersbeurer  Max-Rill-Schule besuchte, es gab auch Tanzkränzchen der Schülerinnen mit den …
Neues Buch und Theaterstück : Max Rill und die SS-Junkerschule
Eine Hausdurchsuchung brachte ihn auf den Boden der Tatsachen zurück
Marihuana, LSD, Ecstasy, Amphetamine. Ein 23-Jähriger aus dem Tölzer Land hat eine lange Drogenkarriere hinter sich. Jetzt stand er vor Gericht
Eine Hausdurchsuchung brachte ihn auf den Boden der Tatsachen zurück

Kommentare