+
Bürgermeister Hans Schneil geht bald in den Ruhestand.

Jahresvorschau

So feiert Sachsenkam das 1000-jährige Bestehen

  • schließen

Auch in Sachsenkam wird wie in Reichersbeuern heuer das 1000-jährige Bestehen gefeiert. Die Gemeinde lässt sich etwas Besonderes einfallen.

Sachsenkam - Auch in Sachsenkam wird wie in der Nachbargemeinde Reichersbeuern heuer das 1000-jährige Bestehen gefeiert. Beide Dörfer gehörten damals zum Bezirk des Klosters Tegernsee.  „Wir feiern aber nicht so groß wie in Reichersbeuern“, sagt der scheidende Bürgermeister Hans Schneil. „Es ist davon auszugehen, dass das Dorf schon älter ist, aber das lässt sich nicht eindeutig belegen.“ Gefeiert wird von 10. bis 12. Juli. Eine Attraktion ist sicherlich ein Blick auf Sachsenkam von oben mittels Kran. Außerdem gibt es einen Festabend und einen Festgottesdienst. Am Samstag werden sich Vereine und Betriebe präsentieren, kündigt Schneil an. 

Abgesehen davon arbeite die Gemeinde an laufenden Projekten weiter. Ob der Vereinsstadl, den die Gemeinde zusammen mit Feuerwehr, Trachten- und Burschenverein am Bauhof plant, 2020 verwirklicht wird, muss mit den Beteiligten noch geklärt werden, sagt Schneil. Der Plan ist schon genehmigt, jetzt geht es um die Finanzierung. Während hier also noch ein Fragezeichen steht, sind zwei andere Projekte sicher: Die Sanierung der zweiten Kammer des Wasser-Hochbehälters und die Staubfreimachung von Birken- und Setzbergstraße, sagt der Bürgermeister.

Vom Punkrocker zum Bürgermeister: Scorefor-Bassist Andreas Rammler kandidiert in Sachsenkam

Alle Infos zur Kommunalwahl gibt‘s hier

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Werbegemeinschaft Lenggries kämpft für Händler und Geschäfte
Die Werbegemeinschaft Lenggries kämpft mit diversen mitteln für die Geschäfte und Händler in der Ortschaft. Die wirtschaftlichen Einbußen sind für einige extrem …
Werbegemeinschaft Lenggries kämpft für Händler und Geschäfte
Quarantäne in der Schule
Internationale Schüler des Max-Rill-Gymnasiums befinden sich immer noch im Internat. Sie konnten oder wollten nicht zurück in ihre Heimatländer reisen. Nun bereiten sie …
Quarantäne in der Schule
Wäscherei statt Verwaltung
Auch in den Oberland-Werkstätten herrscht Ausnahmezustand: Menschen mit Behinderung dürfen aufgrund der aktuellen Lage nicht arbeiten. Daher packt nun das verbliebene …
Wäscherei statt Verwaltung
Anton Samm: Mensch mit großem Herzen
Der Bauunternehmer Anton Samm aus Kochel ist vor einigen Tagen verstorben. Er war als sehr familiärer und sozialer Mensch bekannt. 
Anton Samm: Mensch mit großem Herzen

Kommentare