1. Startseite
  2. Lokales
  3. Bad Tölz
  4. Sachsenkam

Unermüdlicher Einsatz für die Pflege: Ehrenamtsmedaille für Sonja Hohmann

Erstellt:

Kommentare

Freut sich über die Auszeichnung: Sonja Hohmann.
Freut sich über die Auszeichnung: Sonja Hohmann. © privat

Eine ganz besondere Auszeichnung hat jetzt Sonja Hohmann aus Sachsenkam bekommen: Die langjährige Vorsitzende des Deutschen Berufsverbands für Pflegeberufe (DBfK) Südost erhielt das Ehrenzeichen des bayerischen Ministerpräsidenten für Verdienste im Ehrenamt. Gewürdigt werden damit unter anderem die Verdienste Hohmanns um die professionelle Pflege.

Sachsenkam - Hohmann war laut einer Mitteilung des DBfK insgesamt 20 Jahre im Vorstand und davon 13 Jahre Vorstandsvorsitzende. Im Juli hatte sie ihr Amt abgegeben und bei den turnusmäßigen Neuwahlen nicht erneut kandidiert. „Sonja Hohmann hat in den vielen Jahren ihres unermüdlichen Einsatzes für die professionelle Pflege dem DBfK ein Gesicht gegeben und den Verband in Gremien, auf Messen oder bei Podiumsdiskussionen repräsentiert“, heißt es in der Mitteilung weiter. Die 57-Jährige habe dabei die DBfK-Geschicke mitgeprägt: In ihre Vorstandszeit fiel etwa die Strukturreform des Verbands sowie die Zusammenführung der DBfK-Geschäftsstelle und der Bayerischen Pflegeakademie in ein Haus.

Auch für Hospiz-Arbeit engagiert

„Mir war es in meiner berufspolitischen Arbeit wichtig, nicht aufzugeben, sondern weiterzukämpfen. Nach den vielen Jahren kann ich sagen, dass ich stolz bin auf das Erreichte“, bilanziert Hohmann. „Wir haben es geschafft, uns auf der politischen Ebene gut zu positionieren.“ Mittlerweile sei überall angekommen, dass es ohne den DBfK nicht mehr gehe, „dass die Politik unsere Expertise braucht, um beispielsweise Stellungnahmen zu verfassen“, so Hohmann. Politiker würden um Rat fragen, „wir sitzen in entsprechenden Gremien und gestalten Pflege mit. Das sind großartige Ergebnisse“.

Die Diplom-Pflegewirtin arbeitet als Heimleitung an der Marianne-Strauss-Klinik, Fachklinik für Multiple Sklerose in Berg am Starnberger See. Sie hat die Medaille außerdem für ihr Engagement als Vorsitzende des Frauenchors Chorella Sachsenkam, als Aufsichtsratsmitglied im Christophorus Hospiz München und wegen ihres Engagements im Tauchclub Oberland erhalten.  (tk)

Bad-Tölz-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser Bad-Tölz-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Bad Tölz – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Kommentare