Helmut Zenz (43) Salesianer Don Boscos

Salesianer weihen einen neuen Priester

Benediktbeuern - Helmut Zenz schreibt bei Wikipedia und mag Facebook

von Christiane Mühlbauer

Für die Ordensgemeinschaft der Salesianer Don Boscos ist der morgige Samstag, 23. Juni, ein großer Tag: Helmut Zenz wird um 10 Uhr in der Basilika zum Priester geweiht. Die Messse zelebriert der emeritierte Rotterdamer Bischof Dr. Adrianus van Luyn.

Zenz ist vielen in der Region bekannt: Er arbeitete im Aktionszentrum mit Jugendgruppen und war in der Hochschulgemeinde aktiv. Zurzeit ist er Diakon in der Pfarrei in Buxheim, am 1. August wird er Leiter der salesianischen Jugendbildungsstätte in Jünkerath in der Eifel.

Zenz ist ein sogenannter Spätberufener. Der studierte Theologe und Politikwissenschaftler arbeitete fünf Jahre als Religionslehrer an Grund- und Hauptschule. „Mit 33 Jahren habe ich dann intensiv darüber nachgedacht, wie ich mein Leben weiter gestalten möchte“, sagt Zenz, der aus dem Landkreis Traunstein stammt. Seinen Glauben an Gott und Jugendarbeit gut miteinander zu verknüpfen, fand er bei den Salesianern sinnvoll und bereichernd. 2004 trat er sein Noviziat an.

Der Benediktbeurer Klosterdirektor P. Claudius Amann habe ihm bei seiner Sinn-Suche und Entscheidungsfindung sehr geholfen, sagt Zenz. Im Orden selbst gefalle ihm „die unwahrscheinliche Vielfalt“ der Jugendbildungsarbeit.

Zenz hat ein sehr positives Bild von jungen Menschen: „Bei meiner Arbeit habe ich erfahren, dass ein sehr großes Interesse für Spiritualität vorhanden ist.“

Für seine zukünftige Arbeit nutzt es ihm, dass er sich in der Freizeit gerne mit dem Internet beschäftigt - etwa als Wikipedia-Autor für salesianische Themen, heimtkundliche Forschung über den Chiemgau und den Aufbau des Portals „christliche Theologie“. Außerdem hat Zenz keine Scheu vor Facebook: „Es kommt drauf an, was man damit macht.“ Mit Mitbrüdern, Weggefährten und Freunden halte er so gerne Kontakt. Schmunzelnd sagt er: „Das ist gemäß der Aussage von Don Bosco: ,Liebe das, was die Jugend liebt.‘“

Zum Gottesdienst sind alle Gläubigen eingeladen. Der Dankgottesdienst wird am Samstag um 16.30 Uhr in der Hauskapelle gefeiert. Am Sonntag, 24. Juni, findet um 9 Uhr ebenfalls in der Hauskapelle die Primizmesse mit der Gemeinschaft der Salesianer statt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brandschutz, Inklusion, Isar-Ranger: Diese neuen Stellen schafft das Landratsamt
Der Stellenplan sorgt jedes Jahr im Kreisausschuss für einige Diskussionen. So auch am Montag. Drei neue Isar-Ranger werden eingestellt, eine Social-Media-Kraft fürs …
Brandschutz, Inklusion, Isar-Ranger: Diese neuen Stellen schafft das Landratsamt
Tölz Live: Tipps gegen Langeweile 
Kleiner Blechschaden da, großer Stau dort, eine Gewitterfront zieht an, ein tolles Konzert startet in Kürze. Hier gibt‘s unseren Newsblog direkt aus der Redaktion.
Tölz Live: Tipps gegen Langeweile 
Pater Leo Weber feiert heute 90. Geburtstag
Er ist ein absoluter Kenner der Klostergeschichte. Für die bayerischen Gebirgsschützenkompanien war er über Jahrzehnte der „historische Beistand“. Und er galt als …
Pater Leo Weber feiert heute 90. Geburtstag
Noch eine neue Sechser-Sesselbahn fürs Brauneck
Am Brauneck laufen die Planungen für den Neubau einer Sechser-Sesselbahn. Sie soll den über 40 Jahre alten Finstermünz-Sessellift ersetzen. Baubeginn soll im Frühjahr …
Noch eine neue Sechser-Sesselbahn fürs Brauneck

Kommentare