Drei Landkreise betroffen

1500 Haushalte ohne Strom

Bad Tölz-Wolfratshausen - Rund 1500 Haushalte in den Landkreisen Bad Tölz-Wolfratshausen, Garmisch-Partenkirchen und Weilheim-Schongau  hatten am Montagabend keinen Strom.

Über eine Stunde ging in manchen Orten nichts mehr. Verantwortlich für den Ausfall war nach Angaben von Christian Martens, Pressesprecher beim Bayernwerk, ein defektes Mittelspannungserdkabel in der Gemeinde Habach (Landkreis Weilheim-Schongau).

 Ab 18.12 Uhr ging in vielen Haushalten in Großweil (Garmisch-Partenkirchen), Schlehdorf (Bad Tölz-Wolfratshausen), Sindelsdorf, Obersöchering und Habach (alle Landkreis Weilheim-Schongau) nichts mehr. Bis 19.33 Uhr dauerte es, bis der letzte wieder Strom hatte. „Die Haushalte wurden peu à peu wieder zugeschaltet“, sagt Martens. 

Wie es zu dem Defekt an dem Erdkabel kam, lasse sich nicht sagen. „Wir können ihn nur lokalisieren, aber nicht im Detail sehen, woran es gelegen hat.“ Endgültig behoben wird der Schaden übrigens voraussichtlich erst am Mittwoch. Mit einem Kabelmesswagen werde das defekte Teilstück zentimetergenau geortet, sagt Martens. Dann wird dort aufgegraben und das beschädigte Kabel ausgetauscht.va 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Rückkehr in die Heimat: AndreasRohrhofer wird neuer Polizei-Vize
Andreas Rohrhofer wir neuer stellvertretender Polizeichef von Bad Tölz. Der 47-Jährige arbeitet derzeit noch bei den Murnauer Schleierfahndern.
Rückkehr in die Heimat: AndreasRohrhofer wird neuer Polizei-Vize
Klaus Barthel will SPD-Landeschef werden
Klaus Barthel will SPD-Landeschef werden
Schneller Surfen in Bad Heilbrunn
2214 Haushalte in Heilbrunn können jetzt schneller surfen – wenn sie wollen. Der Breitbandausbau in der Gemeinde ist fast abgeschlossen. 17 aufgerüstete Verteilerkästen …
Schneller Surfen in Bad Heilbrunn

Kommentare