+

Exotischer Gast im Voralpenland

Was macht das Känguru in Schlehdorf auf der Straße?

Schlehdorf - Was steht denn da in Schlehdorf an der Kochler Straße? Ein Känguru. Warum? Hier gibt es die Erklärung.

Normalerweise grasen auf den Wiesen am Straßenrand friedlich ein paar Kühe. Am Sonntag in der Früh machte ein Autofahrer auf der Straße, die durch Schlehdorf führt, aber eine eigenartige Entdeckung: Ein Känguru hatte offenbar gerade die Fahrbahn überquert und wartete nun auf dem Gehsteig. Auch eine Schlehdorferin hatte das Känguru da schon gesehen: "Ich bin um halb neun aus dem Haus gekommen, und da stand es", schildert sie. 

Das Foto vom dem exotischen Gast erheiterte am Vormittag schon auf verschiedenen Facebookseiten die Fans. Es gab alle möglichen Mutmaßungen, wo das Tier wohl hergekommen sein könnte. Ein User merkte  auch an, dass er das Tier bereits am Freitag Richtung Seeshaupt gesehen hatte. 

Doch wo kommt das Känguru her? Die  Erklärung: Das Tier stammt aus dem Zirkus, der derzeit in Schlehdorf gastiert.  Skippy ist ein eineinhalbjähriges Kängurubaby - und Skippy ist freilaufend, wie der Chef des Zirkus Kaiser bestätigt. Sobald er aber nach dem Tier pfeife, komme es brav zurück. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Dienstagabend
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Dienstagabend
14-Jährige stürzt im Schulbus und verletzt sich
Auf dem Weg zur Schule erlitt eine 14-Jährige am Montag in Bad Tölz einen Unfall: Eine abrupte Bremsung brachte sie im Schulbus zu Fall.
14-Jährige stürzt im Schulbus und verletzt sich
ReAl-Verbund: Generationenwechsel in Planung
In den von Psychiater und Sozialunternehmer Dr. Arnold Torhorst aufgebauten Tölzer ReAl-Verbund steigt nun dessen Tochter Eva-Marie Torhorst ein.
ReAl-Verbund: Generationenwechsel in Planung
Johanna Zenz vom Grünen Zentrum: Seit 45 Jahren im Dienst
Johanna Zenz vom Grünen Zentrum: Seit 45 Jahren im Dienst

Kommentare