+
Schlehdorf ist die einzige Gemeinde im Loisachtal, die noch keine Kinderkrippe hat. 

Kindergarten überfüllt 

Schlehdorf bekommt eine Kinderkrippe

Die Gemeinde Schlehdorf möchte eine Kinderkrippe bauen – und das möglichst schnell. Dass die Einrichtung noch heuer im Herbst eröffnen kann, wird aber eher Wunschdenken bleiben.

Schlehdorf Schon die ganz Kleinen in eine Betreuungseinrichtung zu geben, sei einfach der Trend der Zeit – und die Gemeinde Schlehdorf mache da keine Ausnahme, sagte Bürgermeister Stefan Jocher in der jüngsten Gemeinderatssitzung. Wie berichtet, ist die Kommune die einzige Gemeinde im Loisachtal, die noch keine Krippe hat. „Wir kommen um eine solche Einrichtung nicht herum“, sagt Jocher. Und es müsse schnell gehen. Denn für das neue Kindergartenjahr lägen aktuell bereits 20 neue Anmeldungen vor. Im Gegenzug würden kaum Kinder in die Schule wechseln. Und von den 20 Neuanmeldungen seien acht Kinder jünger als drei Jahre. Im Schlehdorfer Kindergarten werde es also eng.

Schlehdorf als einzige Gemeinde im Loisachtal ohne Kinderkrippe 

Wie Jocher erläuterte, plane die Gemeinde deshalb, im Anbau einer derzeit nicht genutzten Schreinerei, der „in Kürze der Gemeinde gehören“ werde und unweit des Gemeindekindergartens liege, eine reine Kinderkrippe zu bauen. Sie soll Platz bieten für eine Gruppe mit 15 Kindern und drei Fachkräften. Zudem sollen in dem Gebäude WC-Anlagen, Küche und Garderobe untergebracht werden.

In der Sitzung diskutierten die Gemeinderäte zwei Varianten mit Planer Marcus Kottermair aus Murnau. Zur Debatte standen die Kernsanierung und Erweiterung des bestehenden Schreinerei-Anbaus oder ein Abriss, um einen eingeschossigen Neubau zu errichten. Wie Kottermair anhand einer ersten groben Kostenaufstellung darlegte, würde die erste Variante rund 250 000 Euro kosten. Einen Neubau veranschlagte der Planer mit rund 375 000 Euro. Angesichts dieses Kostenunterschieds mache eine Sanierung keinen Sinn, so Kottermair. Er plädierte für einen Neubau, den man dann auch nach den eigenen Wünschen und Bedürfnissen planen und gestalten könne.

Laut Bürgermeister Jocher muss es schnell gehen 

Die Räte favorisierten ebenfalls diese Variante – auch wenn ein Neubau wohl kaum bis Herbst fertiggestellt sein dürfte. „Das wäre schon höchst sportlich“, sagte Bürgermeister Jocher.

Michael Wolfs Vorschlag, übergangsweise auf eine Containerlösung auszuweichen, wurde von den Räten nicht unterstützt. Jocher kann sich auf Nachfrage eher vorstellen, übergangsweise die Tagesmutter am Ort verstärkt einzubinden.

Der Bürgermeister wies auch darauf hin, dass ein Krippenbau vom Freistaat finanziell gefördert werde. „Die genaue Höhe kann ich aber noch nicht sagen.“ Finanziell habe die Gemeinde ein solches Projekt aber „in jedem Fall im Kreuz“.

Gruppe für 15 Kinder mit drei  Betreuungspersonen geplant 

Einstimmig sprach sich der Gemeinderat für den Abriss des Gebäudes und den Neubau einer Kinderkrippe an derselben Stelle aus. Die Fördermöglichkeiten sollen mit der Regierung von Oberbayern geklärt werden.

(Franziska Seliger)

Lesen Sie auch: 

Grundschule Reichersbeuern: Digitale Tafeln beenden die Kreidezeit 

Noch keine Grippe-Welle im Landkreis zu erkennen 

Kloster Schlehdorf ist verkauft 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Jetzt live: Heilbrunns Bürgermeisterkandidaten diskutieren im Kursaal - und hier im Live-Stream
Die Bad Heilbrunner haben am 15. März die Wahl. Konrad Specker (Freie Wähler) fordert Bürgermeister Thomas Gründl (CSU) heraus. Am 18. Februar treffen sich beide zur …
Jetzt live: Heilbrunns Bürgermeisterkandidaten diskutieren im Kursaal - und hier im Live-Stream
Walchensee-Konzept: 200 neue Parkplätze an den Mautstellen
Im Innenministerium wurden nun in großer Runde die nächsten konkreten Umsetzungsschritte besprochen.
Walchensee-Konzept: 200 neue Parkplätze an den Mautstellen
Tölzer Feuerwehr hilft über Landesgrenzen hinweg
„Ein besonders ereignisreiches Jahr“ nannte Vorstand Michael Lindmair die vergangenen zwölf Monate, als er die Hauptversammlung der Feuerwehr Bad Tölz eröffnete.
Tölzer Feuerwehr hilft über Landesgrenzen hinweg
Kommunalwahl in Bichl: 24 Kandidaten auf einer gemeinsamen Liste
Zum zweiten Mal nach 2014 wird es bei der Kommunalwahl in Bichl keine Partei-Listen mehr geben, sondern eine gemeinsame Liste. Die 24 Männer und Frauen stellten sich …
Kommunalwahl in Bichl: 24 Kandidaten auf einer gemeinsamen Liste

Kommentare