+
Der Kutscher auf dem Bock: Andi Zanker hat sich eine ganz spezielle Seifenkiste für das Rennen in Schlehdorf gebastelt. Seine Kutsche ist zwar nicht besonders schnell, aber dafür umso schöner.

Seifenkistenrennen

Der große Preis von Schlehdorf

  • schließen

Am Samstag sich in Schlehdorf wagemutige Bastler und stürzen sich mit Seifenkisten und Bobbycars den Berg hinab. Auf die Fahrer warten hunderte Zuschauer und glühende Bremsen. Aber nicht allen geht es um die Bestzeit.

Schlehdorf – Für Papas Kutsche hat die zehnjährige Helena sogar ihr altes Schaukelpferd geopfert. Jetzt thront der Stoffgaul auf einem Holzgerüst, und es sieht aus, als würde er die liebevoll gestaltete Kutsche ziehen, die Andi Zanker in unzähligen Arbeitsstunden in seiner Garage zusammengezimmert hat. Hinter dem roten Vorhang ragen sogar die lackierten Fingernägel der Prinzessin hervor. „Die ganze Schaufensterpuppe hat nicht reingepasst, also hab’ ich nur die Hände genommen“, sagt der 55-Jährige und lacht. Sein schickes Gefährt soll eine der Attraktionen bei dem großen Seifenkistenrennen werden, das am Samstag in Schlehdorf im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen ausgetragen wird.

Vor zwei Jahren zum 90. Geburtstag des Schlehdorfer Wintersportvereins ins Leben gerufen, geht der große Preis von Schlehdorf am Wochenende in die zweite Runde. Am heutigen Samstag wird eine kleine Gemeindestraße am Kochelsee zu Rennstrecke und Boxengasse zugleich. Und das ganze Dorf feiert mit. Andi Zanker, Jugendwart der Wintersportler, kümmert sich dabei nicht nur um sein Kunstwerk auf vier Rädern, sondern auch um den gesamten Ablauf.

Immer wieder kamen in den vergangenen Wochen Teilnehmer zu ihm und ließen ihre Seifenkiste begutachten. Nicht jedes Mal konnte Zanker sofort die Starterlaubnis geben. Wie bei dem blauen Flitzer, der gerade vor seiner Garage steht, gebastelt aus einer ausrangierten Badewanne, blau lackiert und mit den Videospielfiguren aus „Angry Birds“ bemalt. „Da haut’s mit der Bremse noch nicht so ganz hin“, sagt Zanker. „Und der Gurt fehlt auch noch.“ Die Kinder, die die Seifenkiste am heutigen Samstag den Berg hinunterjagen wollen, müssen also noch mal nachbessern mit ihrem Chefmechaniker, dem Onkel. „Sicherheit geht vor“, sagt Zanker. Schließlich werden manche der Geschosse bis zu 50 Stundenkilometer schnell – obwohl die Strecke gerade einmal 500 Meter lang ist. Die schnellsten Fahrer werden dafür nicht viel mehr als eine Minute brauchen.

Eine ausrangierte Badewanne als fahrbarer Untersatz. Schon beim letzten Rennen waren die Teilnehmer kreativ.

45 Seifenkisten sind gemeldet, die Bobbycars starten in einer eigenen Wertung. In vier Altersklassen gibt es Pokale zu gewinnen. Unter den Teilnehmern gibt es Tüftler und Ehrgeizlinge, die an ihren Seifenkisten um jede Hundertstel-Sekunde feilen. Sie verbauen Keramiklager, Edelstahlachsen und City-Roller-Reifen für einen Platz auf dem Siegertreppchen. Dann gibt es die Gaudi-Fahrer, die einen Hornschlitten umfunktionieren oder sich einen fahrbaren Bierkasten basteln und hoffen, irgendwie lebendig den Berg hinunterzukommen. Und natürlich die Bastler, denen es weniger um eine gute Platzierung geht, sondern um ein spektakuläres Gefährt. Für sie hat Zanker in diesem Jahr noch den sogenannten Fantasy-Cup eingeführt. Dabei küren die Zuschauer unter allen Teilnehmern die kreativsten Fahrzeuge.

Die Vorbereitungen für das Rennen laufen schon seit Wochen. Die Straße war eigentlich schon gesperrt, als ein Almbauer noch mal seine Kühe abtrieb. „Danach mussten wir erst mal wieder alles sauber machen, weil die alles verschissen haben“, sagt Zanker und lacht. Man stelle sich das beim Grand Prix von Monaco vor. Aber Schlehdorf liegt ja auch nicht an der Côte d’Azur, sondern am Kochelsee. Und da gibt’s statt des Safety-Cars einen Eiswagen.

Wenn sich Andi Zanker heute Nachmittag auf seinen Kutschbock setzt, wird dabei keine Siegerzeit herausspringen. Dafür ist sein Gefährt bei Weitem nicht windschnittig genug. Aber das ist dem Informatiker ganz egal. „Es geht um die Gaudi.“ Und für die wird Helenas Schaukelpferd schon sorgen.

Das Seifenkistenrennen

findet am heutigen Samstag in Schlehdorf statt. Rennstart: 14 Uhr. Bei schlechtem Wetter wird am Sonntag gefahren. Anfahrt und Infos unter: www.wsv-race.de

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Tölzer Krankenpflege-Azubis feiern Abschluss
Tölzer Krankenpflege-Azubis feiern Abschluss
Arzbach-Anlieger formulieren ihre Sorgen
Anlieger des Arzbachs haben Bedenken gegen die geplanten Hochwasserschutzmaßnahmen. Die Sorgen der Bewohner sollen nun bei einer Informationsveranstaltung erörtert …
Arzbach-Anlieger formulieren ihre Sorgen
So ergeht es den Lenggrieser Judo-Schlosswepsn am 2. Tag beim Bundesfinale in Berlin
So ergeht es den Lenggrieser Judo-Schlosswepsn am 2. Tag beim Bundesfinale in Berlin

Kommentare