+
An der Seite des Erzbischofs: Das Bild zeigt Simon Tyrolt (re.), als er im Januar 2017 in der Kirche in Arzbach Kardinal Reinhard Marx als dessen Erzbischöflicher Sekretär beim Festgottesdienst zur Altarweihe assistiert. Tyrolt wird nun neuer Leiter des Pfarrverbands Heimgarten mit Schlehdorf, Großweil und Ohlstadt. 

Amtseinführung am 2. Februar

Simon Tyrolt (37) wird neuer Pfarrer unterm Heimgarten

  • schließen

Die Katholiken in Schlehdorf, Großweil und Ohlstadt bekommen einen neuen Pfarrer: Simon Tyrolt, bis vor Kurzem Erzbischöflicher Sekretär, kommt ins Loisachtal.

Schlehdorf/Großweil/Ohlstadt – Nach dem überraschend kurzfristigen Weggang von Pfarrer Christian Hermann Ende November nach München war die Sorge groß, dass der Pfarrverband nun längere Zeit ohne Pfarrer auskommen müsse. Derzeit sind vor allem die Patres aus dem Kloster Ettal für die 4000 Katholiken im Pfarrverband Heimgarten da.

Nun gibt es aber eine positive Nachricht aus dem Ordinariat in München: Ein neuer Pfarrer kommt, und zwar bald. Es handelt sich um Simon Tyrolt. Er wird am Sonntag, 2. Februar, um 10 Uhr in einem feierlichen Gottesdienst in der Kirche St. Laurentius in Ohlstadt in sein Amt eingeführt. Anschließend findet ein Stehempfang im Gasthaus zur Post statt, teilt die Pressestelle des Ordinariats mit.

Tyrolt „habe großes Interesse an der Stelle gezeigt“, berichtet Pressesprecher Hendrik Steffens. Der neue Pfarrer ist 37 Jahre alt und wurde in Prien am Chiemsee geboren. Nach Abschluss der Realschule und seiner Ausbildung war er im Rathaus seiner Heimatgemeinde Grassau in der Verwaltung angestellt, berichtet Steffens.

Dann entschied sich Tyrolt, Priester zu werden. Er besuchte das Spätberufenen-Seminar in Waldram, holte das Abitur nach und studierte von 2007 bis 2011 am Priesterseminar St. Lambert in Lantershofen (Diözese Trier) Theologie. Am 29. Juni 2013 wurde Tyrolt in Freising von Kardinal Reinhard Marx zum Priester geweiht. Von September 2013 bis September 2016 war Tyrolt als Kaplan in der Stadtkirche Wolfratshausen tätig. Dann wechselte der junge Mann nach München, um als Erzbischöflicher Sekretär Kardinal Marx bei der Koordinierung der Termine zu unterstützen, das Büro zu leiten und um dem Kardinal bei besonderen Gottesdiensten zu assistieren.

Lesen Sie auch: Tobias Cubranic aus Kochel ist als mobiler Zahnarzt unterwegs

Nun werden die Aufgaben im Sekretariat von Kardinal Marx neu geordnet: Tyrolts Stelle als Sekretär und Kaplan wird aufgeteilt in einen Büroleiter und einen Erzbischöflichen Zeremoniar, berichtet der Pressesprecher. Seit 1. Januar ist Marco Seibl Leiter des Sekretariats. „Die Stelle des Erzbischöflichen Zeremoniars, der Kardinal Marx bei der Liturgie assistiert, ist derzeit ausgeschrieben für pastorale Mitarbeiter.“

Tyrolt freut sich sehr auf seine neue Aufgabe im Loisachtal: „Seen und Berge sind mir aus meiner Heimat im Chiemgau gut vertraut, ebenso eine gewachsene dörfliche Struktur und ein lebendiges Vereinsleben. Meiner neuen Stelle als Pfarrer und Pfarrverbandsleiter sowie den damit verbundenen vielfältigen Aufgaben und Herausforderungen sehe ich gespannt und mit großer Vorfreude entgegen“, schreibt Tyrolt auf Anfrage unserer Zeitung. Der Geistliche ist derzeit in Urlaub. „Besonders freue ich mich darauf, den Menschen in der Pfarrei persönlich zu begegnen, mit ihnen ins Gespräch zu kommen und mit ihnen unterwegs zu sein durch dieses noch recht neue Jahr 2020, für das ich uns allen alles Gute und Gottes Segen wünsche.“

Der Pfarrverband Heimgarten umfasst die Pfarreien Schlehdorf, Großweil und Ohlstadt und gehört zum Dekanat Werdenfels, aufgeteilt in die Landkreise Bad Tölz-Wolfratshausen und Garmisch-Partenkirchen. Das Dekanat gehört zur Diözese München-Freising. Die Gründe dafür sind historisch bedingt und stehen in Zusammenhang mit dem Wirken der Augustiner-Chorherren im Kloster Schlehdorf. Die Katholiken im Loisachtal sind ansonsten der Diözese Augsburg untergeordnet.

Auch bei den Protestanten im Loisachtal gibt es eine neue Pfarrerin: Anna Ammon ist seit September im Amt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Großeinsatz bei Dietramszell: Haus steht in Flammen - Mehrere Bewohner verletzt
In einem landwirtschaftlichen Anwesen kam es zu einem Großbrand. Mehrere Bewohner verletzten sich bei der Flucht. Der Einsatz dauerte die ganze Nacht.
Großeinsatz bei Dietramszell: Haus steht in Flammen - Mehrere Bewohner verletzt
Warten auf die Freibad-Eröffnung
Schwimmen, Plantschen, in der Sonne liegen: Auf all das freuen sich schon viele. Laut den Corona-Lockerungen wäre es ab dem 8. Juni möglich, die Freibäder wieder zu …
Warten auf die Freibad-Eröffnung
Bichl schafft viel neuen Wohnraum
In Bichl wird in naher Zukunft neuer Wohnraum entstehen. Der Gemeinderat ebnete nun den Weg für zahlreiche Projekte.
Bichl schafft viel neuen Wohnraum
Tag der Organspende: Ernst Frech aus Bad Tölz lebt mit neuem Herz - und ruft zur Solidarität auf
9300 Menschen in Deutschland hoffen aktuell auf ein Spenderorgan. Ernst Frech aus Bad Tölz weiß, wie sehr sie diese Situation belastet. Er selbst musste zehn Jahre auf …
Tag der Organspende: Ernst Frech aus Bad Tölz lebt mit neuem Herz - und ruft zur Solidarität auf

Kommentare