Baustelle Kirche: Der Innenraum des Gotteshauses mit dem eingerüsteten Hochaltar.
+
Baustelle Kirche: Der Innenraum des Gotteshauses mit dem eingerüsteten Hochaltar.

Sanierung der Schlehdorfer Pfarrkirche fast fertig

St. Tertulin: Wiedereröffnung am Kirchweihsonntag

  • Franziska Seliger
    vonFranziska Seliger
    schließen

Die Restaurierungsarbeiten im Innern der Schlehdorfer Pfarrkirche kommen voran und langsam lässt sich erahnen, wie St. Tertulin nach der Sanierung innen aussehen wird.

Schlehdorf - „Das Hauptinnengerüst ist demontiert“, teilt Peter Aumann, zuständiger Bereichsleiter am Staatlichen Bauamt in Weilheim, auf Nachfrage mit. Die Behörde ist für die umfangreiche Renovierung zuständig, da die Kirche seit der Säkularisation in Staatsbesitz ist.

Wie Aumann informiert, soll das derzeit noch stehende Gerüst am Hochaltar noch im Laufe dieses Monats entfernt werden. „Die Raumschale mit Ausnahme des Sockels konnte noch vor dem Winter fertiggestellt werden“, so Aumann weiter. Auch alle großformatigen Gemälde seien nach ihrer Restaurierung in Fachwerkstätten wieder eingebaut worden, müssten aber wegen den noch laufenden Arbeiten geschützt werden. Wegen der niedrigen Temperaturen würden derzeit die Arbeiten in der Kirche selbst ruhen.

Das Altarblatt „Hl. Nepomuk“ vom nördlichen Seitenaltar (1794) wurde restauriert.

Kann die Innensanierung fortgesetzt werden, müsse noch die elektrotechnische Ausstattung der Kirche fertig gestellt werden, so Aumann und nennt als Beispiele die völlig neu konzipierte Beleuchtung oder die Bankheizung. Anschließend gelte es, die Natursteinplatten im Boden wieder zu verlegen.

Wie bereits berichtet, waren im Herbst vergangenen Jahres außerdem die beiden „Katakombenheiligen“ Sankt Marcus und Sankt Constantin restauriert worden. Die Höhe der Gesamtkosten war zuletzt mit 7,5 Millionen Euro angegeben worden. Daran beteiligt sich die zuständige Erzdiözese München und Freising mit einer Pauschale von einer Million Euro.

Wie Aumann sagt, bleibt das Gotteshauses wegen der noch erforderlichen Arbeiten für Besucher weiterhin gesperrt. Im Herbst dieses Jahres – „voraussichtlich am Kirchweihsonntag und nach Wiederinbetriebnahme der Orgel“ – solle sie feierlich wieder eröffnet werden.  

Lesen Sie auch: Restaurierung der Schlehdorfer Katakombenheiligen: Neuer Glanz für verstaubte Reliquien

Großbaustelle im Kloster Benediktbeuern: Neue Fundamente für die Südarkaden

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare