1. Startseite
  2. Lokales
  3. Bad Tölz

Schock nach 500.000-Euro-Brand

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null

Gaißach - Nicht auszudenken, was hätte passieren können, wenn der Brandmelder nicht gewesen wäre: In Gaißach brandte am Morgen des Pfingstmontags ein Wohnhaus ab.

Um 4.40 Uhr nahm das Unglück seinen Lauf. Ein Ehepaar (60 und 61 Jahre) wurde durch den Brandmelde-Alarm geweckt. Die Garage des Hauses stand schon in Flammen. Der Besitzer versuchte noch selbst, die Flammen zu löschen - doch vergeblich. Erst die Feuerwehrleute - immerhin 200 Floriansjünger aus Gaißach und den Nachbargemeinden - brachten den Brand unter Kontrolle. Ein angebautes Wohnhaus konnten sie retten.

Trotzdem gab es insgesamt acht Verletzte. Darunter die Hausbesitzerin, die mit einem Schock ins Krankenhaus gebracht wurde. Auch der Schaden ist gewaltig: Ihn beziffert die Polizei auf 500000 Euro. Wie und warum der Brand ausbrach, ist bislang ungeklärt.

stb

Auch interessant

Kommentare