Seifenkisten-Rennen 2015 Bad Tölz
1 von 31
Hier sehen Sie die Bilder vom Seifenkisten-Rennen 2015 in Bad Tölz.
Seifenkisten-Rennen 2015 Bad Tölz
2 von 31
Hier sehen Sie die Bilder vom Seifenkisten-Rennen 2015 in Bad Tölz.
Seifenkisten-Rennen 2015 Bad Tölz
3 von 31
Hier sehen Sie die Bilder vom Seifenkisten-Rennen 2015 in Bad Tölz.
Seifenkisten-Rennen 2015 Bad Tölz
4 von 31
Hier sehen Sie die Bilder vom Seifenkisten-Rennen 2015 in Bad Tölz.
Seifenkisten-Rennen 2015 Bad Tölz
5 von 31
Hier sehen Sie die Bilder vom Seifenkisten-Rennen 2015 in Bad Tölz.
Seifenkisten-Rennen 2015 Bad Tölz
6 von 31
Hier sehen Sie die Bilder vom Seifenkisten-Rennen 2015 in Bad Tölz.
Seifenkisten-Rennen 2015 Bad Tölz
7 von 31
Hier sehen Sie die Bilder vom Seifenkisten-Rennen 2015 in Bad Tölz.
Seifenkisten-Rennen 2015 Bad Tölz
8 von 31
Hier sehen Sie die Bilder vom Seifenkisten-Rennen 2015 in Bad Tölz.

Viele Bilder

Seifenkisten-Rennen in Bad Tölz: Gaudi mit ein paar blauen Flecken

  • schließen

Bad Tölz - Rund 1500 Zuschauer drängten sich am Sonntag beim Seifenkistenrennen entlang der Osterleite in Bad Tölz. Leider schafften es nicht alle ins Ziel. Es gab mehrere Unfälle.

Der Start hätte unglücklicher nicht verlaufen können. Das vierte und auch das fünfte von sechs Kinderfahrzeugen schleuderten schon kurz nach dem Start in die Gummireifen. Beim zweiten Unfall wurden auch Schüler, die sehr nah hinter der Absperrung standen, verletzt. Drei Kinder wurden vom BRK vorsorglich ins Krankenhaus gebracht, und das Rennen musste eine knappe halbe Stunde unterbrochen werden.

Anschließend wurde der Startbereich ein Stück nach unten gelegt, damit die Seifenkisten nicht allzu schnell an Fahrt gewinnen konnten. Die Ordner achteten zudem penibel darauf, dass die Zuschauer ausreichend Abstand zu den Gummireifen entlang der Strecke einhielten. Doch auch einige Erwachsene hatten in der Folge noch Probleme. Besonders in der „Kurve“ vor der Unterführung gab’s noch einige Stürze, die teilweise übel aussahen. Ein Teilnehmer, so war von den Veranstaltern des Tollhaus-Festivals zu erfahren, musste sich jedenfalls noch im Krankenhaus behandeln lassen.

Im zweiten Durchgang waren deshalb einige Fahrzeuge schon gar nicht mehr am Start, so dass sich insgesamt 21 Seifenkisten der Gesamtwertung stellten. Rund 1500 Zuschauer – der Nachmittag war wesentlich besser besucht als der Vormittag – standen begeistert am Rand der Strecke und feuerten die Teilnehmer an. Die Organisatoren hatten den Startbereich noch ein Stück weiter nach vorne verlegt und die „Kurve“ vor der Unterführung nochmals ein bisschen begradigt. Aber auch diesmal hatten zwei Fahrer Probleme, doch die Stürze sahen schlimmer aus, als sie – gottlob – letztlich waren.

Die Teilnehmer hatten beim Bau der Seifenkisten ihrer Kreativität keine Grenzen gesetzt. Großen Beifall gab es unter anderem für die beiden Gefährte der Tölzer Feuerwehr, die mit lautem „Tatütata“ den Berg hinunter sausten. Der „Bayern-Brummi“ war eine Rakete in Weißblau, die Fahrer Nikolaus Wagenstetter liegend steuerte. Helmut Renner aus Kochel war mit seiner „Blauen Mathilda“ unterwegs. „Das Fahrzeug bin ich 2011 schon mit Elektroantrieb am Kesselberg gefahren“, sagte Renner. „Mal schauen, wie es sich jetzt ohne diesen Antrieb fährt.“ Und Renner hatte es gut im Griff: Hinter dem siegreichen Wagenstetter aus Forsting (1:06,28) und Franz Knittel aus Leutkirch (1:08,96) wurde der Kochler Dritter (1:15,0). Besonders schön anzuschauen waren auch das „Froschmobil“, diverse Seifenkisten in Raketenform, ein Gefährt in Form einer Gitarre und ein fahrendes Weinfass, das aber leider Durchgang eins nicht überlebte.

Bei den Kindern gab’s viel Applaus für Marie, Frederic und Jacob aus Lenggries, die in ihrer Karton-Holz-Konstruktion den Berg hinab steuerten – der Papa lief mit und zog die Bremsleine. Damit landeten sie auf Platz drei, und zwar hinter Torsten Böll und Andreas Hager. Von den beiden teilnehmenden Damen war Diana Mayer aus Penzberg die Beste (Platz elf).

Christiane Mühlbauer

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Lenggries
Zwei Motorradfahrer sterben bei Ausflug
Der Ausflug einer Gruppe Münchner Motorradfahrer nach Vorderriss nahm an Fronleichnam ein tragisches Ende: Wie die Polizei berichtet, starben zwei Männer.
Zwei Motorradfahrer sterben bei Ausflug
Bad Tölz
Der Tölzer Kocherlball: Bilder
Der Tölzer Kocherlball: Bilder
Gaißach
Schwerer Unfall auf der B13 bei Gaißach
Schwerer Unfall auf der B13 bei Gaißach
Bad Tölz
Eldorado für PS-Freunde: US-Car-Treffen im Moraltpark
Pontiacs, Chevrolets, Cadillacs und Co. sind an diesem Pfingstwochenende geballt im Tölzer Moraltpark zu bestaunen: Das US-Car-Treffen lockt mit hunderten …
Eldorado für PS-Freunde: US-Car-Treffen im Moraltpark

Kommentare