1 von 17
Als Thomas Mann das Grundstück 1908 kaufte, gab es dort keine Bäume und Sträucher. Diese Allee ließ er anpflanzen.
2 von 17
3 von 17
4 von 17
In diesem Pavillon im Garten spielten die Mann-Kinder gern.
5 von 17
6 von 17
Martin Hake ist passionierter Mann-Forscher und ein Nachbar des Sommerhauses. 
7 von 17
Schwester Edelhild ist heute eine von zwei festen Bewohnerinnen des früheren Sommerhauses der Manns.
8 von 17
Schöne Aussicht: Schwester Edelhild zeigt den Balkon der Villa.

Seltene Einblicke in die Tölzer Thomas-Mann-Villa

Das Sommerhaus, das Thomas Mann und seine Familie 1908/09 bauen ließen und bis 1917 nutzen, gehört seit 1926 dem Orden der Armen Schulschwestern und ist normalerweise für die Öffentlichkeit nicht zugänglich. Aus Anlass des Tölzer Thomas-Mann-Jahrs mit vielen Veranstaltungen rund um den großen Schriftsteller gewährten die Schwestern nun einer Gruppe von Journalisten Einblicke in die Villa an der Heißstraße. 

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Bad Tölz
Ausbeute beim Ramadama: Vom Autoreifen bis zu Zigarettenschachteln
Der Schnee ist weg. Was zum Vorschein kommt, ist nicht nur grüne Wiese, sondern auch jede Menge Unrat. Zum Landkreis-Ramadama waren am Samstag wieder alle freiwilligen …
Ausbeute beim Ramadama: Vom Autoreifen bis zu Zigarettenschachteln
Sachsenkam
Trachtenmodenschau: Für jede Gelegenheit ein schönes Dirndl
Mit einer großen Trachtenmodenschau ging die Festwoche auf dem Reutberg zu Ende. 
Trachtenmodenschau: Für jede Gelegenheit ein schönes Dirndl

Kommentare