+
Neue Messzeiten: Ab Juni gilt eine neue Gottesdienstordnung im Tölzer Pfarrverband.

Ab 1. Juni 

Sonntag: Hauptmesse um 10 Uhr

Die Tölzer Kirchenbesucher müssen sich ab sofort ein bisschen umstellen. Ab dem 1. Juni gelten im Pfarrverband nämlich neue Gottesdienstzeiten.

Bad Tölz – Wichtigste Änderung: Der Hauptgottesdienst an den Sonn- und Feiertagen findet ab sofort immer um 10 Uhr (nicht mehr um 9.30 Uhr) statt. Die Abendmesse beginnt um 18.30 statt um 19 Uhr, was den Vorteil hat, dass Vesper-Besucher (18 Uhr) auch gleich für die Messe dableiben können.

In der Franziskanerkirche verschiebt sich die sonntägliche Messfeier auch um eine halbe Stunde und beginnt nun um 11.30 statt um 11 Uhr. Umstellen muss man sich auch in Ellbach: Zur Sonntagsmesse sind die Gläubigen um 10 statt um 9.30 Uhr in der Kirche St. Martin eingeladen. Unverändert um 8.30 Uhr startet der Frühgottesdienst in der Tölzer Mühlfeldkirche.

Unter der Woche bleibt alles beim Alten. Abgesehen von den üblichen Frühmessen an den Werktagen um 9 Uhr wird am Mittwochabend um 19 Uhr zur regulären Abendmesse eingeladen.

Der wichtigste Grund für die Änderung der Gottesdienstordnung: Durch die Vereinheitlichung der Termine wird es den Seelsorgern in Zeiten des Priestermangels leichter möglich, sich gegenseitig in den immerhin acht Kirchen des Pfarrverbands auszuhelfen.

chs

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Leserfoto des Tages: Brauneck-Gipfelkreuz bei Vollmond
Leserfoto des Tages: Brauneck-Gipfelkreuz bei Vollmond
Termine des Tages: Das steht an am Mittwoch
Termine des Tages: Das steht an am Mittwoch
Wenn der Parkplatz zum Schuttplatz wird
Seit zwei Monaten blockieren große Schuttberge einen Teil des öffentlichen Parkplatzes im Tölzer Gewerbegebiet Farchet. Dieser Umstand sorgt für viel Unmut vor Ort. Doch …
Wenn der Parkplatz zum Schuttplatz wird
Namens-Wirrwarr um den AfD-Prinzen - Staatsanwalt ermittelt
Die Sache mit Adelstiteln ist kompliziert. Die Weitergabe ist manchmal intransparent. Genau deswegen hat der AfD-Direktkandidat Constantin Leopold Prinz von Anhalt nun …
Namens-Wirrwarr um den AfD-Prinzen - Staatsanwalt ermittelt

Kommentare