Auf der B472

Kontrolle über Motorrad verloren

Eine Verletzte und 7500 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Unfalls, der sich am Montagnachmittag auf der Tölzer Umgehungsstraße ereignete.

Bad Tölz - Laut Polizei wollte eine 49-jährige Frau aus Garmisch-Partenkirchen mit ihrer Honda vom Moraltverteiler kommend auf die B 472 Richtung Bad Heilbrunn auffahren. Dabei verlor sie aber die Kontrolle über ihr Motorrad und geriet am Anfang der Einfädelspur auf die Fahrbahn der Bundesstraße. 

Dabei kollidierte sie mit dem Auto eines 27-jährigen Tölzers. Die 49-Jährige stürzte von der Honda, dies raste führerlos in den Gegenverkehr und stieß mit dem Porsche eines Münsingers (48) zusammen. Die Frau wurde verletzt in die Asklepios-Stadtklinik gebracht.

 Das Motorrad musste abgeschleppt werden.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Highway to hell“ in lauer Sommernacht
Als der AC/DC- Train auf einer großen Leinwand mit Höllenlärm am Ortsschild „Goassa“ vorbeizischte, richteten sich am Samstag 1000 Augenpaare gespannt Richtung Bühne. …
„Highway to hell“ in lauer Sommernacht
„Da hat sich keiner mit Ruhm bekleckert“
Dieser Streit auf der Straße sorgt für reichlich Diskussionsstoff: Wie berichtet eskalierte am Samstagnachmittag auf der B 11 am Walchensee ein Zwist zwischen einem …
„Da hat sich keiner mit Ruhm bekleckert“
Wasserretter haben alle Hände voll zu tun
Die Wasserwacht Walchensee kommt mit der Erweiterung ihrer Rettungsstation gut voran. Die Hilfsbereitschaft ist groß. Trotz Umbau geht der Dienst natürlich weiter – in …
Wasserretter haben alle Hände voll zu tun
Tölz live: Ampelbauarbeiten auf der Flinthöhe - Vorbereitungen für Sanierung der Tölzer Isarbrücke
Kleiner Blechschaden da, großer Stau dort, eine Gewitterfront zieht an, ein tolles Konzert startet in Kürze. Hier gibt‘s unseren Newsblog direkt aus der Redaktion.
Tölz live: Ampelbauarbeiten auf der Flinthöhe - Vorbereitungen für Sanierung der Tölzer Isarbrücke

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.