Vorfall bei der Mexican Night in Sachsenkam

Sexueller Übergriff: Polizei ermittelt Tatverdächtigen

Sachsenkam - Zehn Monate nach dem sexuellen Übergriff auf eine 18-Jährige in Sachsenkam hat die Polizei nun einen Tatverdächtigen ermittelt.

Bei dem Tatverdächtigen handelt sich um einen 26-Jährigen aus dem Landkreis Straubing-Bogen. Nach Angaben der Polizei schweigt der Mann aber bisher zu den Vorwürfen.

Die Tat hatte sich am 14. Juni 2015 am Rande der „Mexican Night“ in Sachsenkam ereignet. Die 18-Jährige hatte auf dem Festgelände am Wertstoffhof den Mann kennengelernt und war mit ihm ins Gespräch gekommen. Im weiteren Verlauf des Abends hatten sich die beiden mehrere hundert Meter weit vom Veranstaltungsort entfernt. In einem Gebüsch kam es zu sexuellen Handlungen – und zwar gegen den Willen der jungen Frau.

 Die Kriminalpolizei Weilheim hatte noch in der Nacht die Ermittlungen aufgenommen und alle Partygäste dazu aufgerufen, Fotos oder Videoaufnahmen von der Party zur Verfügung zu stellen. 

Schon früh gab es Hinweise darauf, dass der Täter aus dem Raum Straubing stammen könnte. In den folgenden Monaten seien immer wieder Tatverdächtige ausgeschlossen worden, sagt Jürgen Thalmeier, Pressesprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern-Süd auf Anfrage. „Durch Zeugenhinweise wurde der Kreis der Verdächtigen aber immer enger.“

 Zum Verhängnis wurde dem 26-Jährigen nun die DNA-Spur, die nach der Tat sichergestellt worden war. „Die intensiven Ermittlungen der Kriminalpolizei führten nun in enger Zusammenarbeit mit dem Institut für Rechtsmedizin in München zur Aufklärung des Falls“, so Thalmeier.

 Angaben zu der Tat wollte der 26-Jährige bislang nicht machen. Thalmeier: „Er macht von seinem Zeugnisverweigerungsrecht Gebrauch.“ va

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Urteil im Tauchunfall-Prozess: „Man lässt niemanden unten“
Wegen fahrlässiger Tötung hat das Amtsgericht einen Tauchlehrer zu 3150 Euro Geldstrafe verurteilt – und nach dem tödlichen Unfall im Walchensee schwere Kritik geübt.
Urteil im Tauchunfall-Prozess: „Man lässt niemanden unten“
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Freitagabend
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Freitagabend
Versuchter Einbruch
Ein Einbrecher scheiterte in der Nacht zum Mittwoch an der Eingangstür eines Tölzer Geschäfts
Versuchter Einbruch
Ein paar Halbe zu viel: Radler stürzt
Auf der Heimfahrt von der Kneipe ist es passiert. Ein Tölzer stürzte mit seinem Rad, weil er ein paar Halbe zu viel getrunken hatte. 
Ein paar Halbe zu viel: Radler stürzt

Kommentare