Sommerrodelbahn am Blomberg
+
Mitten auf der Sommerrodelbahn am Blomberg kam es zu der unschönen Begegnung.

Starnberger erstattet Anzeige

Am Blomberg: Unbekannter schlägt Rodler mit Wanderstock

  • Veronika Ahn-Tauchnitz
    VonVeronika Ahn-Tauchnitz
    schließen

Im Krankenhaus endete am Mittwoch für einen Starnberger eine Rodelabfahrt am Blomberg. Der Mann wurde aber nicht etwa bei einem Sturz verletzt, vielmehr attackierte ihn in der Rodelbahn ein Unbekannter.

Wackersberg - Gegen 16.25 Uhr wollte der 31-jährige Starnberger am Mittwoch auf der Sommer-Rodelbahn am Blomberg von der Mittelstation aus ins Tal fahren.

Unbekannter schlägt Rodler mit seinem Wanderstock auf die Nase

Kurz nach der ersten Kurve stieg nach Angaben der Polizei ein unbekannter Mann über die Rodelbahn und fragte den Rodler sehr laut und mit süddeutschem Dialekt, „was dieser da mache“. Als der Starnberger anhielt und ihm mitteilte, dass dies eine Rodelbahn sei, schlug ihn der Unbekannte mit seinem Wanderstock auf die Nase. Dann ging der Angreifer einfach weiter.

Starnberger fährt mit blutender Nase ins Tal und erstattet Anzeige

Der Starnberger fuhr mit schmerzender und leicht blutender Nase ins Tal, erstattete Anzeige und begab sich dann ins Tölzer Krankenhaus. Die Polizei sucht nun etwaige Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise auf den Unbekannten geben können. Der Mann wird wie folgt beschrieben: Er ist etwa 75 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß, hellhäutig, schlank, hat graue kurze Haare, blaue Augen, spitzes Kinn, Drei-Tage-Bart und ungepflegte Hände. Er trug eine auffällige silberne Uhr, kariertes Hemd und dunkle Hose.  

Sachdienliche Hinweise werden von der Polizeiinspektion unter der Telefonnummer 08041/761060 entgegengenommen.

Bad-Tölz-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Bad-Tölz-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Bad Tölz – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.  
 
 
 


 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare