+
Ihr Deutschkurs hat Schule gemacht: Waltraud Haase mit einer jungen Asylbewerberin. 

Auszeichnung für „Asyl Plus" und Waltraud Haase

  • schließen

Wackersberg - Große Auszeichnung für den Verein Asyl plus: Er erhält am Dienstag den oberbayerischen Integrationspreis. Dahinter steckt die Wackersbergerin Waltraud Haase.

Dass der Verein Asyl plus eine wahre Herzensangelegenheit von Waltraud Haase ist, merkt man sofort. „Ich habe die letzten Nächte nicht geschlafen, weil ich durchgearbeitet habe“, sagt die 69-Jährige. „Ich bin mehr eingespannt, als ich es zu Berufszeiten war.“ Aber sie lacht, wenn sie es sagt. „Ich hätte nie gedacht, dass es so läuft, würde es aber immer wieder machen – auch wenn es mich bestimmt ein paar Jahre meines Lebens kostet.“ Und wieder lacht sie.

Für ihr Engagement erhält Waltraud Haase stellvertretend für den Verein Asyl plus am Dienstag den oberbayerischen Integrationspreis von Ministerin Emilia Müller und Regierungspräsidentin Brigitta Brunner überreicht.

2013 fing alles damit an, dass Waltraud Haase gefragt wurde, ob sie kurzfristig einen Deutschkurs für Flüchtlinge abhalten könne. „Jetzt, drei Jahre später, haben wir einen Verein, der bundesweit 1600 PCs aus Spenden an Schulen, Bibliotheken und dergleichen verteilt hat.“ Weitere 500 Laptops werden demnächst übergeben. An den Rechnern können Flüchtlinge mithilfe eines eigenen Programms in ihrem eigenen Tempo Deutsch lernen. Vier Asylbewerber haben beim Verein einen festen, sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplatz erhalten. Es gab weitere zehn bis zwölf Personen, die ein Praktikum dort machten.

„Es macht unendlich Spaß, was da zusammenläuft.“ Haase berichtet von ihren Schützlingen: Die Leute haben alles verloren und können dennoch unglaubliche Kräfte freisetzen.“ Einige sprechen schon sehr gut Deutsch. Ein junger Flüchtling gehe nun in München auf die Abend-Realschule, könne aufgrund seiner guten Kenntnisse in Deutsch und Mathematik vielleicht sogar eine Klasse überspringen. Auch hätten viele schon wichtige Grundsätze verinnerlicht: „Ein Eritreer hat mich kürzlich gerügt, weil ich vier Minuten zu spät gekommen bin“, sagt Haase und lacht. „Er meinte, wir sind hier in Deutschland, da ist man pünktlich.“

Ihre Arbeit sei aber nur ein Tropfen auf den heißen Stein. „Es gibt noch so viel zu tun.“ Das gehe weit über Sprachkurse hinaus. „Wir brauchen etwas, das die Menschen weiterbringt, wenn sie in ihre Heimat zurückkehren. Oder, um ihnen zu helfen, hier schneller Fuß zu fassen.“

30 Flüchtlinge habe der Verein mithilfe der Agentur für Arbeit in einen Job vermitteln können. „Die sind hoch motiviert, wollen etwas tun.“ Natürlich „sind nicht alle Asylbewerber Engel. Es sind auch welche dabei, die hin und wieder einen Tritt in den Hintern brauchen“, sagt Haase. Aber ihr kommt in der „leidigen Diskussion über die Flüchtlingsmassen“ etwas zu kurz: Nämlich, welcher Überfluss da ist. Die gespendeten PCs würden von Firmen sonst weggeschmissen. In viele der Wohnungen, in denen Flüchtlinge leben, würde kein Deutscher einziehen, so Haase. „Und das Geld, das sie ausgezahlt bekommen, bleibt ja im Land. Das kurbelt den Binnenmarkt an.“ Man müsse sich nur ansehen, wie viele Sicherheitskräfte und Lehrer neu eingestellt worden seien. Ehemalige Flüchtlinge, wie Haases Kollege Muafaq Al-Mufti, erhalten kein Geld von Staat und zahlen Steuern. „Wenn er einmal zurückgehen sollte nach Syrien, bleibt Geld in der deutschen Rentenkasse zurück“, sagt Haase. „Das sind Details, die kann man nur sehen, wenn man nah dran ist.“

Über den Integrationspreis freut sich Haase. Der Verein habe sich dafür beworben, unterstützt von Landrat Josef Niedermaier. „Es ist eine Anerkennung für unsere Arbeit.“ Dass es 1000 Euro Preisgeld gibt, ist der Wackersbergerin nicht so wichtig. „Ich hoffe, vielmehr, dass es andere motiviert, uns zu unterstützen – egal ob mit Spenden oder als Ehrenamtliche.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Chlorgas-Unfall: Helfer trainieren Ernstfall
Ein Toter und mehrere zum Teil schwer verletzte Personen: Das ist die Bilanz eines Chlorgas-Unfalls am Freitagabend im Benediktbeurer Alpenwarmbad. Zum Glück war alles …
Chlorgas-Unfall: Helfer trainieren Ernstfall
Live-Ticker: Neben Radwan (CSU) auch Wagner (Linke) im Bundestag?
Wann gibt‘s die ersten Ergebnisse im Tölzer Land? Wie haben die Wähler in Bad Tölz, Lenggries oder Kochel am See abgestimmt? Was sagen die Kandidaten und Parteien? Alle …
Live-Ticker: Neben Radwan (CSU) auch Wagner (Linke) im Bundestag?
Heimspiel der Tölzer Löwen gegen Bad Nauheim
Heimspiel der Tölzer Löwen gegen Bad Nauheim
Tölzer DNL-Team gewinnt mit 2:1 gegen Landshut
Tölzer DNL-Team gewinnt mit 2:1 gegen Landshut

Kommentare