+

Polizeibeamte angegriffen

Betrunkener Wackersberger (52) randaliert  massiv vor fremdem Haus

  • schließen

Das ist der Albtraum eines Hausbesitzers nachts: Ein fremder Mann steht vor der Tür, ist stark betrunken und randaliert lautstark. Das passierte am Sonntag kurz nach Mitternacht in Wackersberg. 

Wackersberg - Einen gehörigen Schreck bekamen in der Nacht auf Sonntag Anwohner eines Hauses im Wackersberger Ortsteil Lehen „und riefen um kurz vor halb eins völlig verängstigt den Notruf“, berichtet die Polizei. Der Grund: Vor ihrer Haustür stand ein unbekannter Mann und randalierte. 

Vor Ort trafen die Beamten auf einen stark alkoholisierten Wackersberger. Der 52-Jährige schlug massiv gegen die Haustür und riss das Fliegengitter der Terrassentür ab, heißt es im Pressebericht.  Laut Polizei besteht zwischen dem Mann und dem Haus kein Zusammenhang. Beim Eintreffen der Streife ging der 52-Jährige auch noch auf einen Polizeibeamten los und riss massiv an dessen Jacke, so dass diese beschädigt wurde. 

Lesen Sie auch: Nach den Weihnachtsfeiertagen sind die Müllcontainer randvoll: Aber keine Ausnahmezustände an den Wertstoffhöfen

Die Beamten konnten den Betrunkenen überwältigen und nahmen ihn mit auf die Wache. Dort musste er die Nacht in der Ausnüchterungszelle verbringen. Bei seiner Entlassung hatte der Wackersberger fast immer noch 1,5 Promille, heißt es im Pressebericht und weiter: „Der Mann war mit diesem Wert allerdings wieder völlig normal, orientiert und zugänglich.“ Jetzt muss noch geklärt werden, welcher Schaden an dem Haus genau entstanden ist. Die Jacke des Polizisten hatte einen Wert von 400 Euro. Den Randalierer erwartet nun ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung und tätlichen Angriffs auf Beamte. Laut Polizei wird das „eine saftige Strafe“ nach sich ziehen.

Lesen Sie auch: „Schlössl“-Wirt gibt nach Brand nicht auf

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Lkw steckt unter Brücke fest: 80-jähriger Fahrer will nichts bemerkt haben
Spektakulärer Unfall in Bichl: Ein Lastwagen legte erst die Kochelseebahn lahm, dann blieb er unter einer Brücke stecken. Der Sachschaden ist hoch.
Lkw steckt unter Brücke fest: 80-jähriger Fahrer will nichts bemerkt haben
B13: 85-Jährige kracht in BMW und stirbt
Eine 85-jährige Lenggrieserin wurde am Freitag bei einem Unfall auf der B 13 bei Lenggries getötet, eine weitere Frau schwer verletzt.
B13: 85-Jährige kracht in BMW und stirbt
Riesiger Rettungseinsatz: Skifahrer lösen Lawine aus - und wollen Strafe nicht bezahlen
Der 6. Januar 2019 hätte für drei Freunde beinahe in einer Katastrophe geendet. Sie lösten eine Lawine und einen großen Rettungseinsatz aus. Die Strafe wollten sie aber …
Riesiger Rettungseinsatz: Skifahrer lösen Lawine aus - und wollen Strafe nicht bezahlen
B 2 zwischen Eschenlohe und Oberau: Arbeiten gehen weiter, Ampelschaltung sorgt für Stau
Die Sperrung der Bundesstraße 2 zwischen Eschenlohe und Oberau ist vergessen. Nun gehen die Arbeiten weiter. Der erste Stau kam am Freitag.  
B 2 zwischen Eschenlohe und Oberau: Arbeiten gehen weiter, Ampelschaltung sorgt für Stau

Kommentare