+

Blomberg weiterhin gesperrt

  • schließen

Seit 7. Januar geht am Blomberg nichts mehr: Die Wege sind gesperrt, die Bahn steht still. Auch nach einer Besichtigung am Mittwoch ist noch nicht abzusehen, wann der beliebte Freizeitberg den Betrieb wieder aufnehmen kann.

Wackersberg – Keine guten Nachrichten vom Blomberg: Die Wege und die Rodelbahn bleiben bis auf Weiteres gesperrt. Auch die Blombergbahn ist nicht in Betrieb. Das verkündete Kurdirektorin Brita Hohenreiter am Mittwoch nach einer Ortsbegehung. Mit einem Harvester werden nun die offensichtlich geschädigten Bäume entfernt. Danach muss ein zertifizierter Baumkontrolleur den Baumbestand auf Schäden prüfen, die nicht auf den ersten Blick zu sehen sind. Nur so könne die Verkehrssicherheit wieder hergestellt werden.

Neben den unter der Schneelast bereits umgeknickten Bäumen zeigen andere Stämme lange Risse, wie der Wackersberger Bürgermeister Alois Bauer in der Gemeinderatssitzung am Dienstagabend sagte.

Lesen Sie auch: „Der Müll-Stau löst sich langsam auf“

Auch hätten sich beim Sturm, der am Gipfel des Blombergs stärker tobte, einige Bügel der Bahn umgedreht. Ein Baum stürzte direkt neben dem Blomberghaus um, wie Bauer berichtete. Brita Hohenreiter konnte am Mittwoch zumindest in diesem Fall beruhigen: „Der Baum lehnt an der Scheibe des Büros. Es sind keine Personen verletzt worden, und der Schaden am Haus ist minimal.“

Der beliebte Rodelberg ist seit 7. Januar für jegliche Nutzung gesperrt. Wann am Blomberg wieder Normalität einkehre, sei derzeit sehr schwer abzuschätzen, sagt Hohenreiter. „Das Ganze hat sich als umständlicher herausgestellt“, erklärt die Kurdirektorin. „Wir hoffen, dass wir Ende nächster Woche wieder in Betrieb gehen können.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kloster Reutberg: Ungebrochene Fidelis-Verehrung
Mit einem feierlichen Gottesdienst in der Klosterkirche Reutberg ist an den 96. Todestag von Schwester Fidelis Weiß erinnert worden.
Kloster Reutberg: Ungebrochene Fidelis-Verehrung
„Swinging Souls“ feiern 20-jähriges Bestehen mit mehreren Konzerten
Was wäre eine ordentliche musikalische Stadt ohne Gospelchor? Die „Swinging Souls“ sorgen in Bad Tölz seit 20 Jahren dafür, dass Spirituals und Gospels auch hier …
„Swinging Souls“ feiern 20-jähriges Bestehen mit mehreren Konzerten
Ladendieb mit Einkaufsliste
Recht systematisch ging ein Ladendieb in einem Tölzer Supermarkt vor. Er hatte sogar eine Einkaufsliste mitgebracht.
Ladendieb mit Einkaufsliste
Zahnarzt in Geretsried teurer als in Bad Tölz
Eine Zahnbehandlung kann unter Umständen teuer werden. Und tatsächlich gibt es selbst im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen ein Preisgefälle.
Zahnarzt in Geretsried teurer als in Bad Tölz

Kommentare