Blomberg weiterhin gesperrt

  • schließen

Seit 7. Januar geht am Blomberg nichts mehr: Die Wege sind gesperrt, die Bahn steht still. Auch nach einer Besichtigung am Mittwoch ist noch nicht abzusehen, wann der beliebte Freizeitberg den Betrieb wieder aufnehmen kann.

Wackersberg – Keine guten Nachrichten vom Blomberg: Die Wege und die Rodelbahn bleiben bis auf Weiteres gesperrt. Auch die Blombergbahn ist nicht in Betrieb. Das verkündete Kurdirektorin Brita Hohenreiter am Mittwoch nach einer Ortsbegehung. Mit einem Harvester werden nun die offensichtlich geschädigten Bäume entfernt. Danach muss ein zertifizierter Baumkontrolleur den Baumbestand auf Schäden prüfen, die nicht auf den ersten Blick zu sehen sind. Nur so könne die Verkehrssicherheit wieder hergestellt werden.

Neben den unter der Schneelast bereits umgeknickten Bäumen zeigen andere Stämme lange Risse, wie der Wackersberger Bürgermeister Alois Bauer in der Gemeinderatssitzung am Dienstagabend sagte.

Lesen Sie auch: „Der Müll-Stau löst sich langsam auf“

Auch hätten sich beim Sturm, der am Gipfel des Blombergs stärker tobte, einige Bügel der Bahn umgedreht. Ein Baum stürzte direkt neben dem Blomberghaus um, wie Bauer berichtete. Brita Hohenreiter konnte am Mittwoch zumindest in diesem Fall beruhigen: „Der Baum lehnt an der Scheibe des Büros. Es sind keine Personen verletzt worden, und der Schaden am Haus ist minimal.“

Der beliebte Rodelberg ist seit 7. Januar für jegliche Nutzung gesperrt. Wann am Blomberg wieder Normalität einkehre, sei derzeit sehr schwer abzuschätzen, sagt Hohenreiter. „Das Ganze hat sich als umständlicher herausgestellt“, erklärt die Kurdirektorin. „Wir hoffen, dass wir Ende nächster Woche wieder in Betrieb gehen können.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bürgermeister mahnt: Thema Wasserrechte nicht auf die lange Bank schieben
Es klang, als wolle er seinem  Nachfolger ein Vermächtnis mit auf den Weg geben. Georg Riesch unterstrich, was er für eines der wichtigsten Themen der nächsten Jahre …
Bürgermeister mahnt: Thema Wasserrechte nicht auf die lange Bank schieben
Motorradfahrer stürzt und rutscht in Gegenverkehr - Zwei Verletzte
Zu einem Unfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen kam es am Dienstagnachmittag. Auslöser war ein stürzender Motorradfahrer.
Motorradfahrer stürzt und rutscht in Gegenverkehr - Zwei Verletzte
Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen bezahlt mehr Geld für Pflegeeltern
Der Kreis-Ausschuss für Jugend und Familie möchte, dass Pflegeeltern besser entlohnt werden. Der entsprechende Beschluss wurde jetzt gefasst.
Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen bezahlt mehr Geld für Pflegeeltern
Mozart-Sternstunde in der Tölzer Stadtpfarrkirche
Wenn die Tage kürzer werden, ist wieder mehr Zeit für Musik. Das weiß auch Christoph Heuberger, der am Sonntag mit seinem Kirchenchor und Solisten für eine …
Mozart-Sternstunde in der Tölzer Stadtpfarrkirche

Kommentare