1. Startseite
  2. Lokales
  3. Bad Tölz
  4. Wackersberg

Diskussion um „Jurtendorf“ am Blomberg: Planungen genehmigt

Erstellt:

Kommentare

Ob im marokkanischen Zelt oder in der mongolischen Jurte: Das Ding Dong Gartenlokal ist zu jeder Jahreszeit ein Highlight.
Schon jetzt steht neben dem Parkplatz am Blomberg eine Jurte. Dort ist das Gartenlokal Ding Dong untergebracht. © FLORIAN RUTZMOSER

Auf der Zielgeraden ist das Genehmigungsverfahren für den Bau eines „Jurtendorfs“ im Bereich des Sondergebiets Freizeit und Erholung neben dem Parkplatz der Blombergbahn.

Wackersberg - Beantragt wurde in der jüngsten Sitzung des Wackersberger Gemeinderats, das Genehmigungsfreistellungsverfahren zum Bau des Jurtendorfs anwenden zu dürfen. Laut aktuellem Plan sollen nun auf dem Gelände eine Aufenthalts-Jurte mit 26 Quadratmetern Grundfläche und zwei kleinere Schlafjurten entstehen, die durch Gänge miteinander verbunden sind.

Gemeinderatsmitglied ist enttäuscht über die Planung

„Ich hatte mir vorgestellt, dass dort eine Art Dorf mit mehreren kleineren Jurten entstehen soll“, zeigte sich Martin März eher enttäuscht von der eingereichten Planung.

Aufgeständerte Jurten findet der Bürgermeister „nicht schön“

Kritisch gesehen wurde auch, dass die Jurten aufgeständert werden. „Schön finde ich das auch nicht“, warf Bürgermeister Jan Göhzold ein, gab allerdings zu bedenken, dass der Bau ohne die Aufständerung wegen des abschüssigen Geländes nicht funktionieren würde.

Da auch die geforderten drei Stellplätze mittlerweile nachgewiesen wurden, stimmte der Rat der eingereichten Planung mehrheitlich zu.

Bad-Tölz-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser Bad-Tölz-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Bad Tölz – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an. 

Auch interessant

Kommentare