Bei einigen Verkehrsunfällen wie diesem bei Glaswinkl musste die Fischbacher Feuerwehr helfen.
+
Bei einigen Verkehrsunfällen wie diesem bei Glaswinkl musste die Fischbacher Feuerwehr helfen.

Stets bereit in schwierigen Zeiten

Feuerwehr Oberfischbach zieht Bilanz

Die aktuelle Corona-Lage erschwert auch die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehren. Die Feuerwehr Oberfischbach zieht eine Bilanz über das vergangene Ausnahme-Jahr.

Oberfischbach – Corona macht den Aktiven der Freiwilligen Feuerwehren ihre Arbeit nicht leichter, dennoch sind sie stets einsatzbereit. Ein großer Nachteil ist in der aktuellen Zeit, dass Übungen nur mit einer Reihe von Auflagen und Einschränkungen abgehalten werden können. So waren die Floriansjünger der Oberfischbacher Wehr auch froh darüber, dass im Coronajahr 2020 mit elf Einsätzen für sie ein eher ruhiges Jahr und keine außergewöhnlichen Herausforderungen zu verzeichnen waren.

Feuerwehr Oberfischbach: Relativ ruhiges Jahr - trotz Corona-Pandemie

Bei diesen elf Einsätzen war neunmal technische Hilfeleistung gefordert, „nur“ zweimal galt es, einen Brand zu bekämpfen. Wobei vor allem beim Brand in der Werkstatt eines Bauernhofs das schnelle Eingreifen vor einem größeren Schadensausmaß bewahrte.In die Kategorie der technischen Hilfeleistungen fielen unter anderem die Einsätze bei einigen Verkehrsunfällen sowie das Auspumpen eines bei einem Unwetter überschwemmten Kellers, das Beseitigen eines Baumes von der TÖL 7 und die Tragehilfe über ein Treppenhaus bei zugleich laufender Reanimation eines Erkrankten.

Feuerwehr Oberfischbach: Auch 2021 musste wegen Corona die Jahreshauptversammlung ausfallen

Nicht nur heuer, sondern bereits auch im Vorjahr musste die Jahreshauptversammlung coronabedingt ausfallen – der gemeinsame Rückblick auf die absolvierten Aktivitäten und Ereignisse, die Vermittlung von Informationen etwa über neue technische und schulungsmäßige Möglichkeiten und letztlich auch das kameradschaftliche Zusammensein fehlen der Mannschaft, stellt der Oberfischbacher Kommandant Florian Krinner fest. Im Jahr 2019 wurden seine Akteure zu einem Brand, 14-mal zu technischen Hilfeleistungen inklusive einer Katzen-Rettung sowie zu einer Verkehrslenkung und einer Sicherheitswache gerufen. „Der Spruch vom ,Mädchen für alles passt, so glaube ich, ganz gut für uns“, sagt Krinner. Insgesamt zählt die Truppe derzeit 56 Aktive, drei davon sind Frauen. Besonders bedauert die Führungsriege, dass nach einer ersten Einführung im vergangenen Herbst zurzeit mit der neu gegründeten Jugendgruppe nur begrenzt Schulungen und Übungen durchgeführt werden können.

Beim Brand in einer Werkstatt in Nodern konnte die Feuerwehr durch schnelles Eingreifen Schlimmeres verhindern.

Immerhin hatte es im vorigen August noch eine gut angenommene Ferienpassaktion gegeben – „und die wollen wir auch heuer wieder anbieten“, gibt sich der Kommandant optimistisch. Turnusmäßig hätte 2020 auch die Vorstandschaft neu gewählt werden müssen – durch den Wegfall der Jahresversammlungen war dies bislang nicht möglich. Man habe sich deshalb darauf geeinigt, dass die Amtierenden in ihren Ämtern bleiben, bis wieder eine Versammlung stattfinden und die Wahlen durchgeführt werden können, erklärt Vorstand Hans Haas.

Feuerwehr Oberfischbach: Wegen Corona muss Feier zum 100-jährigen Bestehen entfallen

Einen dicken Strich durch die Rechnung gemacht hat Corona ebenso der großen Jubiläumswoche, die anlässlich des 100-jährigen Bestehens der Oberfischbacher Feuerwehr heuer im Mai hätte über die Bühne gehen sollen. Gemeinsam mit dem örtlichen Burschenverein, der seinen 20. Geburtstag begehen wollte, war ein fünftägiger Festzeltbetrieb geplant gewesen. Am Festsonntag wollte man mit benachbarten Feuerwehren und vielen Gästen feiern. „Daraus wird jetzt natürlich nichts“, sagt Haas. Sozusagen als Trostpflaster ist in Erwägung gezogen – falls möglich – im Herbst eine kleine interne Feier auszurichten. Ob die große Fest-Variante irgendwann in den kommenden Jahren nachgeholt wird, „darüber ist noch nicht entschieden.“

Bad-Tölz-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Bad-Tölz-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Bad Tölz – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare