+
Der Altarrraum der Filialkirche Arzbach erstrahlt nach der Innenrenovierung in neuem Glanz.

Filialkirche Arzbach 

Kardinal Marx kommt zur Altarweihe

  • schließen

Arzbach - Das Warten hat ein Ende: Der Termin für die offizielle Wiedereröffnung der Filialkirche Arzbach steht fest – ebenso wie der Ehrengast: Kardinal Reinhard Marx wird am Sonntag, 22. Januar, den neuen Altar einweihen.

Für die Katholiken der Filiale Arzbach hat schon mit dem neuen Kirchenjahr ein neuer Zeitabschnitt begonnen. Seit dem ersten Adventswochenende finden in der Herz-Mariä-Kirche wieder Gottesdienste statt. Ein halbes Jahr dauerte die aufwendige Innenrenovierung, in deren Mittelpunkt die liturgische Neugestaltung des Altarraums stand. „Die Bauarbeiten sind zu über 90 Prozent abgeschlossen“, sagte Kirchenpfleger Klaus Braun bei der ersten Messe zu Beginn der Adventszeit. Mittlerweile seien nur noch geringfügige Restarbeiten zu erledigen.

Nun steht endlich der Termin für die Einweihung fest: Am Sonntag, 22. Januar 2017, kommt Kardinal Reinhard Marx nach Arzbach. Dieser Tage hat Pfarrer Leo Sobik die endgültige Zusage aus dem Sekretariat des Erzbischofs erhalten. „Die Pfarrei freut sich, dass der Kardinal persönlich zur Altarweihe zu uns kommt“, sagt der Wackersberger Pfarrer.

Erst bei diesem Gottesdienst sehen die Kirchenbesucher die drei neuen Schmuckstücke: Volksaltar, Taufstein und Ambo (Lesepult). Die liturgischen Orte hat der Künstler Thomas Link aus weißem Botticino-Marmor hergestellt. Bis zur Einweihung sind Altar, Taufstein und Ambo noch unter einer dünnen Holzverkleidung „versteckt“, denn sie sollen erst nach der Weihe liturgisch genutzt werden. Die sogenannte Konsekration ist genau geregelt, sagt Pfarrer Sobik, der gestern den gut 40-seitigen Ablaufplan zugeschickt bekommen hat. Im Mittelpunkt steht die Beisetzung der Reliquien, die am Fuß des Altars eingemauert werden, sowie die eigentliche Altarweihe. Dabei verteilt der Bischof sogenanntes Chrisam-Öl auf dem Tisch. „Dann wird das Öl entzündet und Weihrauch verbrannt“, sagt Sobik. Er erinnert sich noch gut an diese würdevolle Zeremonie, die der Kardinal vor fünf Jahren bei der Wiedereröffnung der Tölzer Stadtpfarrkirche vollzogen hat.

Bei der Renovierung der Kirche haben viele Freiwillige mitgeholfen. „Ob beim Ausräumen oder beim Kirchenputz – die Hilfsbereitschaft war überwältigend“, sagt Kirchenpfleger Klaus Braun. Diese Unterstützung soll bei einem Fest gewürdigt werden. Pfarrer Sobik: „Wir laden schon jetzt alle Helfer ein.“

Helferfest am Freitag, 13. Januar 2017, um 20 Uhr im Gasthof Kramerwirt. Zuvor findet um 19 Uhr ein Gottesdienst in der Filialkirche Arzbach statt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Ich will Wirt sein, nix anders“
Er ist der dienstälteste Mitarbeiter im Freilichtmuseum Glentleiten: Wirt Rudi Schmid vom „Starkerer Stadel“. Diese Ära ist bald vorbei. Schmid übernimmt die Gastronomie …
„Ich will Wirt sein, nix anders“
Chorfestival: Es gibt noch Karten für heute Abend
Das Galakonzert beginnt um 19.30 Uhr im Kurhaus. Karten gibt es an der Abendkasse. Unser Bild zeigt den Knabenchor aus Dubna/Russland.
Chorfestival: Es gibt noch Karten für heute Abend
Nächtliche Sperrung am Sylvenstein
Auf eine nächtliche Straßensperrung müssen sich Autofahrer auf der Bundesstraße 307 zwischen der Faller Klamm-Brücke und dem Sylvensteindamm einstellen.
Nächtliche Sperrung am Sylvenstein

Kommentare