Während der Vollsperrung der Töl 7 wird eine Umleitung eingerichtet.
+
Während der Vollsperrung der Töl 7 wird eine Umleitung eingerichtet.

Bis zum Ende der Sommerferien

Verkehrschaos im Tölzer Land droht: Kreisstraße komplett gesperrt - Einschränkungen ab dieser Woche

  • Veronika Ahn-Tauchnitz
    VonVeronika Ahn-Tauchnitz
    schließen

Hiobsbotschaft für Autofahrer: Auf der Kreisstraße Töl 7 von Bad Tölz in Richtung Königsdorf steht die nächste Vollsperrung bevor. Die Sanierung dauert bis zum Ende der Sommerferien.

Oberfischbach - Viele erinnern sich noch mit Schrecken an die monatelange Sperrung während der Sanierung der Kreisstraße Töl 7 von Tölz Richtung Königsdorf im vergangenen Jahr. Jetzt steht die nächste Vollsperrung an – ab 2. August bis voraussichtlich zum Ende der Sommerferien. An diesem Montag kommt es schon zu Einschränkungen.

Oberfischbach: Töl 7 in Richtung Königsdorf komplett gesperrt - bis zum Ende der Sommerferien

Schon ab Montag, 12. Juli, wird es Einschränkungen geben: Im Zuge der Sanierung der Kreisstraße wird nämlich laut Staatlichem Bauamt Weilheim auch der parallel verlaufende Geh- und Radweg von der Wohnbebauung an der Burgsteinstraße bis auf Höhe des Wanderparkplatzes am Kraftwerk in Teilabschnitten erneuert.

Ab Montag wird abschnittsweise ein neuer Belag aufgebracht. Dazu muss der Weg für Fußgänger und Radfahrer gesperrt werden. Im Bereich der Baustelle muss zudem die Kreisstraße halbseitig gesperrt und die Geschwindigkeit reduziert werden. Zudem gibt es eine Ampelregelung. Diese Arbeiten sollen innerhalb einer Woche abgeschlossen sein.

Vollsperrung Töl 7: Umleitung über B472 und B11 - Geh- und Radwege bleiben frei

Mit Beginn der Sommerferien wird die Töl 7 dann zwischen Wilhelm-Dusch-Straße und dem Abzweig nach Fischbach voll gesperrt, um die abschließenden Asphaltarbeiten durchführen zu können. Die Umleitung erfolgt wieder über die B 472 und B 11. „Die Asphaltierungsarbeiten werden dabei in mehreren Abschnitten durchgeführt, um die Anwohner entlang der Baustrecke möglichst wenig einzuschränken und nur kurzzeitig ihre Zufahrt zu blockieren“, verspricht das Bauamt.

„Wir raten den Anwohnern, während der Arbeiten ihr Fahrzeug außerhalb des jeweiligen Bauabschnitts zu parken.“ Der Geh- und Radweg bleibe frei. Landkreis und Gemeinde Wackersberg werden nach Abschluss der Arbeiten rund 2,5 Millionen Euro in die Erneuerung der Ortsdurchfahrt investiert haben.

Der Tölzer „Jailhouse“-Wirt Peter Frech darf kein Feuerwerk abbrennen, weil das eine in der Nähe brütende Vogelart stören könnte. Seiner Wut auf Stadt und Landratsamt macht Frech auf Facebook Luft. Noch mehr Nachrichten aus der Region Bad Tölz lesen Sie hier. Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s jetzt auch in unserem neuen, regelmäßigen Bad-Tölz-Newsletter.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare