+
Unter Dach und Fach: Innenansicht der Arzbacher Sporthalle mit der künftigen Zuschauer-Tribüne (Mitte). 

Neue Turnhalle inzwischen geschlossen 

Turnhalle: Handwerker finden ist nicht leicht

  • schließen

Die Fortschritte sind nicht zu übersehen: Die neue Turnhalle in Arzbach ist inzwischen geschlossen. Trotzdem gibt es noch Hürden zu überwinden, ehe sie in etwa einem Jahr in Betrieb gehen kann.

Arzbach – Vor etwa zehn Jahren wurden die ersten Fühler ausgestreckt, als es darum ging, eine neue Turnhalle für den SV Wackersberg-Arzbach zu bauen. „Damals ging es los mit Grunderwerb und Grundtausch“, sagt Bürgermeister Alois Bauer. „Die Halle ist ein Riesen-Leuchtturmprojekt.“ Es sei der Gemeinde wichtig gewesen, eine Stätte zu schaffen, in der vor allem Kinder und Jugendliche ihrem Sport nachgehen können.

Der Vorteil der nun errichteten Halle: „Sie kann weiter ausgebaut werden“, so Bauer. Sie habe Turniermaß, potenziell könnte sie auch für Basket- und Handball umgerüstet werden. Es sei ein sehr großes Projekt für eine kleine Gemeinde, zumal eine Sporthalle nicht zur Grundversorgung gehöre. Der Gemeinderat sei aber ebenfalls immer hinter dem Projekt gestanden, betont Bauer.

„Teilweise bekommen wir kein Angebot.“

Aber gerade jetzt, wo die Halle zumindest optisch von außen schon sehr weit gediehen wirkt, gibt es eine kleine Bremse. „Es wird immer schwieriger, dass man Firmen findet, die zu genau dem Zeitpunkt Zeit haben, zu dem man sie braucht“, sagt Bauer. Ausschreibungen müssten über den Staatsanzeiger kundgetan werden. „Teilweise bekommen wir kein Angebot.“ Für Arbeiten im Innenbereich erhielt die Gemeinde teils kein einziges Angebot einer Firma.

Lesen Sie auch: Kunden warten immer länger auf Handwerker 

„Aber da muss man sich dann eben anpassen und den Bauzeitplan überdenken“, sagt Bauer. „Zur Not muss man Termine schieben, um den Firmen entgegenzukommen.“ Die Planung müsse moderater ausfallen, nicht zu ehrgeizig. Für entsprechend mehr Geld könne man Projekte schon schneller durchbringen. „Aber das dürfen wir als Kommune nicht tun.“ Der Zeitplan rutsche etwas nach hinten, aber ansonsten gehe alles normal weiter.

Wirtschaftlichkeit als wichtigster Punkt 

Am Wichtigsten sei es, wirtschaftlich zu bauen. Um die Wirtschaftlichkeit geht es auch, wenn die Halle eines Tages genutzt werde – nämlich was die Auslastung anbelange. Im Fall der Turnhalle musste bedacht werden, dass diese nicht als Schulturnhalle genutzt werden wird. Es wäre ein zu großer Aufwand und mit dem Stundenplan nicht vereinbar, die Kinder stets von der Grundschule in Höfen nach Arzbach zur Turnhalle zu transportieren, argumentiert Bauer.

Lesen Sie auch: Diese Projekte stehen 2020 in Bad Tölz an 

Deshalb wird die neue Sportstätte vorwiegend nachmittags und abends genutzt werden. „Aber sie kann natürlich auch angemietet werden“, so Bauer. Auch gebe es spezielle Schul-Veranstaltungen, für die sie dann auch vormittags genutzt werde. Zudem werde schon überlegt, ob es noch andere Nutzungsmöglichkeiten für den Vormittag gibt.

Bedarf für diverse Nutzungsmöglichkeiten 

Dass Bedarf besteht, ist unbestritten. Die Bogenschützen hätten schon angekündigt, im Winter in der Halle trainieren zu wollen. Bauer: „Wenn wir schon die Kapazitäten haben, dann sollen sie auch genutzt werden.“

In der Gemeinderatssitzung an diesem Dienstag, 21. Januar, um 19 Uhr im Rathaus wird Bauer den Räten den aktuellen Stand bei den Arbeiten an der Turnhalle vorstellen.

Lesen Sie auch: Arzbacher Turnhallen Neubau 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Faschingszug in Benediktbeuern: Narrisch guad
Der Virus kam, aber niemand nahm Reißaus. Denn infiziert waren sie schon alle – vom Faschingsfieber natürlich. Rund 4000 Zuschauer verfolgten bei frühlingshaften …
Faschingszug in Benediktbeuern: Narrisch guad
Beim Baggern in der Isar in Bad Tölz: Zwei Granaten entdeckt
Es dürften Relikte aus dem Zweiten Weltkrieg gewesen sein, die in Bad Tölz an unvermuteter Stelle wieder zum Vorschein kamen: auf einer Kiesbank an der Isar.
Beim Baggern in der Isar in Bad Tölz: Zwei Granaten entdeckt
VW will von Feuerwehr Lenggries-Anger ein Fahrzeug zurück
Sieben Jahre war in Lenggries ein Fahrzeug bei der Feuerwehr Anger im Einsatz. Jetzt ist die Gemeinde mit einem Rückruf des Herstellers konfrontiert.
VW will von Feuerwehr Lenggries-Anger ein Fahrzeug zurück
Gehäufte Stromausfälle in Bad Tölz-Wolfratshausen: Liegt‘s an E-Autos und Energiewende?
Ungewöhnlich häufig ist in Bad Tölz-Wolfratshausen in jüngster Zeit der Strom ausgefallen. Die örtlichen Netzbetreiber versichern, dass das reiner Zufall war.
Gehäufte Stromausfälle in Bad Tölz-Wolfratshausen: Liegt‘s an E-Autos und Energiewende?

Kommentare