+
Rasanter Sieger: Anian Forster vom Bockerlclub Isarwinkel wurde Bayerischer Meister und schaffte auch die beste Laufzeit am Blomberg.

Bockerlrennen am Blomberg 

Hier geht’s ans Eingemachte

  • schließen

Wenige Teilnehmer, aber viel Spaß: Das 9. Bockerlrennen am Blomberg wurde am vergangenen Wochenende ausgetragen.

Wackersberg Wer dabei war, dem hat es wieder richtig Spaß gemacht. Doch leider war die Teilnehmerzahl beim 9. Bockerlrennen am Blomberg nicht mehr vergleichbar mit dem Starterfeldern der Anfangsjahre. Während sich 2011 die Zahl bei 74 Dreiradpiloten bewegte, rasten nun gerade noch 16 Unentwegte auf ihren kleinen Flitzern die 3200 Meter lange Strecke auf der Schotterstraße zu Tal. „Schon in den vergangenen Jahren wurden es immer weniger, die mitgemacht haben. Deshalb haben wir uns 2013 auch dazu entschieden, das Rennen nur noch alle zwei Jahre durchzuführen“, bedauerte der Vorsitzende des Bockerlclubs Isarwinkel, Andreas Forster.

Die Besetzung freilich war hochkarätig, immerhin war der zweimalige Einzel- und zweimalige Team-Weltmeister Hannes Hörtnagel aus Nößlach in Österreich mit am Start. Es war nicht sein erster Auftritt im Isarwinkel. Hörtnagel: „Ich fahre gerne hier am Blomberg. Technisch ist die Strecke zwar nicht so anspruchsvoll, aber es werden Geschwindigkeiten erreicht, die gehen schon ans Eingemachte.“

76 Stundenkilometer wurden beim Zieleinlauf in früheren Jahren schon gemessen, eine Marke, die am Sonntag allerdings nicht zu erreichen war. „Es hat vor dem ersten Durchgang geregnet. Dadurch war die Strecke erheblich langsamer als bei vorhergegangenen Wettbewerben“, erklärte der Weltmeister. Er erreichte mit 4:18,02 Minuten längst nicht den Streckenrekord von 3:39,47 Minuten aus dem Jahre 2008. Bestzeit im ersten Lauf war es aber allemal. Der zweite und dritte Durchgang endeten mit einer kleinen Überraschung. Da war Anian Forster vom Bockerlclub Isarwinkel einmal um fast fünf Sekunden sowie beim nächsten Versuch um eine knappe halbe Sekunde schneller als Hörtnagel.

Zur Ermittlung des Tagessiegers wurden von jedem Teilnehmer die beiden schnellsten Ergebnisse gewertet, und da lag dann auch Anian Forster vorne. Damit konnte der Münchner den Titel des Bayerischen Meisters erfolgreich verteidigen.

Bei den Frauen gewann durch Bestzeit in allen drei Durchgängen Gabriele Andrae aus Bad Tölz. In der Gesamtzeit hatte sie 20 Sekunden Vorsprung auf ihre Clubkameradin Uli Materne. Konkurrenzlos sicherten sich Magdalena Floßmann und Marin Forster in den Jugendklassen die Titel.

Die Ergebnisse

vom 9. Bockerlrennen am Blomberg:

U 15 weibl.: 1. Magdalena Floßmann, 11:51,5 Min.

U 15 männl.: 1. Marin Forster, 18:36,3.

Damen: 1. Gabriele Andrae, 9:45,0; 2. Uli Materne, 10:05,4; 3. Cara Andrae, 10:32,4; 4. Sophia Sackmann, 11:53,2; 5. Ulla Schneider, 16:33,5.

Herren: 1. Anian Forster, 8:17,6; 2. Hannes Hörtnagel 8:22,9; 3. Helmut Floßmann, 8:28.,8; 4. Andreas Forster, 9.08,3; 5. Erik Andrae, 9:13,3; 6. Dominik Materne, 9:30,1; 7. Michael Hörtnagel, 9:48,7; 8. Martin Hogrebe, 10:17,9; 9. Luke Andrae, 20:27,3.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Termine des Tages: Das steht an am Mittwoch
Termine des Tages: Das steht an am Mittwoch
Rita Brauns Trachten zu Schleuderpreisen
Trotz Rabatten von bis zu 80 Prozent läuft der Insolvenzverkauf bei „Trachten Kirner“ schleppend. An den drei letzten Tagen kostet deshalb kein Kleidungsstück mehr als …
Rita Brauns Trachten zu Schleuderpreisen
Tanklaster stürzt Böschung hinunter: Fahrer verletzt in Klinik - B472 stundenlang gesperrt
Ein schwerer Unfall hat sich auf der B472 zwischen Waakirchen und Tölz ereignet: Ein Tanklaster mit Anhänger ist eine Böschung hinuntergestürzt. Die Straße ist …
Tanklaster stürzt Böschung hinunter: Fahrer verletzt in Klinik - B472 stundenlang gesperrt
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Dienstagabend
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Dienstagabend

Kommentare