+
Viel Spaß haben die Kinder bei den „Isarbibern“ in Arzbach.

„Isarbiber“ in Arzbach

Kindergarten-Gebühren werden erhöht

  • schließen

Die Eltern müssen sich darauf einstellen, dass am Kindergarten Isarbiber in Arzbach die Gebühren moderat steigen. Der Gemeinderat beschloss eine entsprechende Satzungsänderung.

Wackersberg – „In den nächsten Wochen ist die Einschreibung – da müssen die Eltern wissen, wie viel sie zahlen sollen“, sagte Bürgermeister Alois Bauer. Im Normalfall steigen die Gebühren um zehn Euro pro Monat. Wenn Kinder fünf Stunden täglich betreut werden, müssen die Eltern zum Beispiel 100 statt 90 Euro bezahlen. Bei sechs Stunden werden 110 statt 100 Euro fällig. Hinzu kommen zehn statt wie bisher vier Euro Spielgeld. Für Geschwisterkinder gelten reduzierte Gebühren.

Bauer verwies darauf, dass die Personalkosten in den vergangenen zwölf Jahren um 75 Prozent gestiegen sind – von 140 000 auf 246 000 Euro. Schon alleine deshalb sei die Erhöhung gerechtfertigt. Kostendeckend lasse sich ein Kindergarten dieser Größenordnung ohnehin nicht betreiben: „Man kann das Personal nicht auf Kante nähen.“

Hans Demmel fragte, ob es notwendig sei, das Spielgeld separat auszuweisen. „Das machen alle Kindergärten so“, entgegnete Kämmerer Jan Göhzold: „Es handelt sich dabei um Geld für das Verbrauchsmaterial, das die Kinder mit heim nehmen.“

Ebenso festgelegt wurden die Gebühren für die neue Krippe, die neben den „Isarbibern“ entsteht. Wenn man fünf Tage bucht, liegen die Gebühren bei 220 Euro (vier bis fünf Stunden), 240 Euro (fünf bis sechs Stunden) und 260 Euro (sechs bis sieben Stunden). Die geringstmögliche Buchzeit sind drei Tage je Woche. Die Krippe ist laut Bauer keine Konkurrenz, sondern eine Ergänzung zum Spatzennest.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Neuer Pächter für die Tölzer Hütte
Der Tölzer Skiclub ist erleichtert: Er hat einen Nachfolger für Hubs Walther, Wirt der Tölzer Hütte am Brauneck, gefunden. Georg Glaßner (26) und seine Lebensgefährtin …
Neuer Pächter für die Tölzer Hütte
Hebauf-Feier am Seniorenheim in Schlehdorf
Hebauf-Feier am Seniorenheim in Schlehdorf

Kommentare