+
Symbolbild

Lasterfahrer rammt Kaugummiautomaten - und fährt davon

  • schließen

Einen unfallflüchtigen Lasterfahrer sucht die Polizei Bad Tölz. Er hat beim Manövrieren in Arzbach Schaden angerichtet.

Wackersberg - 200 Euro Sachschaden verursachte ein Lkw-Fahrer – und machte sich dann aus dem Staub. Laut Polizei wollte der Unbekannte am Dienstag kurz vor 8.30 Uhr mit seinem Sattelzug aus der Längentalstraße in Arzbach ausfahren. Beim Rangieren streifte er aber den Schupfen einer Wackersbergerin (56), riss den Mülleimer der Gemeinde und einen Kaugummiautomaten ab. Der Fahrer stieg aus und sagte zu einem Wackersberger (56), der den Unfall beobachtet hatte, er habe die Polizei bereits verständigt. Das war aber nicht der Fall, erst der Zeuge informierte die Beamten. Als die Streife ankam, war der Lkw-Fahrer fort. Er hatte noch den Mülleimer und den Automaten an die Schupfenwand gestellt und war dann davon gefahren.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Es kann wieder gekickt werden: Lenggrieser Kunstrasenplatz fertig saniert
Knapp zwei Monate hat es gedauert, doch jetzt ist er fertig saniert: der Lenggrieser Kunstrasenplatz des LSC.
Es kann wieder gekickt werden: Lenggrieser Kunstrasenplatz fertig saniert
Schulsozialarbeit an Realschulen: Werden die Vorbildlichen vom Staat bestraft?
Jugendsozialarbeit an Schulen, kurz JAS, ist im Landkreis ein Erfolgsmodell. Das niederschwellige Angebot erreicht viele Kinder und Jugendliche. Doch an den Realschule …
Schulsozialarbeit an Realschulen: Werden die Vorbildlichen vom Staat bestraft?
Tölz-Live: Neues indisches Restaurant - Alles fertig, wartet nur noch auf Konzessionserteilung
Kleiner Blechschaden da, großer Stau dort, eine Gewitterfront zieht an, ein tolles Konzert startet in Kürze. Hier gibt‘s unseren Newsblog direkt aus der Redaktion.
Tölz-Live: Neues indisches Restaurant - Alles fertig, wartet nur noch auf Konzessionserteilung
Kneippen im Kurpark
Der  Tölzer Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsausschuss hat erneut beschlossen, im Kurpark ein Kneipp-Becken zu bauen. Doch auch beim zweiten Mal sind nicht alle …
Kneippen im Kurpark

Kommentare